StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Di 31 Mai 2011, 22:42

Hinata streichelte diesen ganz vorsichtig über den Kopf. Sie wurde ein wenig rot, weil sie den kleinen Vogel so süß fand. Dann aber, ging Kyoya einfach und überließ ihr den Vogel. Ja klasse. Hinata setzte diesen vorsichtig auf einen Baum. "Warte oder sei heute Abend wieder da!" Sprach sie zu ihm und ging dann langsam durch den Wald.

Knapp eine halbe Stunde später, spürte sie eine große Aura. Es scheint ein Engel zu sein. Sie grinste und leckte sich ihre Lippen. Hinata flog auf einen Baum und sprang von Ast zu Ast immer weiter hervor. Sie sah den Engel. Er schien nicht grade schwach zusein. Hinata wurde zu Pun. Bis sie den Engel besiegt hatte, wurde ihre Kleidung ziemlich zerfetzt und überall blutete sie. Trotzallem war sie satt.

Danach war es Abend. Hinata ging in Richtung des Hauses zurück, dabei wirkte ihre Selbstheilung. Trotzallem war sie noch ziemlich geschwächt und ruhte sich an jedem zweiten Baum aus. Sie war ziemlich fertig. Als sie dann endlich ankam, brach sie kurz vorher zusammen und lag im Dreck. Ihre Selbstheilung war noch zulangsam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Mi 01 Jun 2011, 15:37

Kyoya war kurz vor seiner Lichtung, als sein Vogel anflog. "Hibari! Hibari!", zwitscherte dieser und hüpfte ungeduldig auf seiner Schulter herum. Dann flog er zur Lichtung und Kyoyas Schritte wurden schneller, da er spührte, dass etwas nicht stimmte. Angekommen, sah er eine Silhouette vor seinem Haus liegen und er bemerkte, dass es Hinata war. Kaum schoß dieser Gedanke durch seinen Kopf, formte sich auch ihr Name auf seinen Lippen, als er auf sie zurannte. Neben ihr kniend, drehte er sie mit dem Gesicht nach oben und sah, dass ihre Kleidung völlig zerrissen war. //Sie muss gekämpft haben...// Aber mit wem und warum war sie dann hierher gelgangen, anstat zu einem Heiler. Seufzend bemerkte Kyoya, dass sie ihm eine Art Versprechen gegeben hatte, zurückzukommen. "Dieses Mädchen..." Der Magier hob sie auf seine Arme und trug sie hinein. Mit dem Fuß stieß er die Tür wieder zu, um Hinata nicht ablegen zu müssen. Kyoya bahnte sich seinen Weg zu dem Küchentisch, da dies die beste Möglichkeit war, sie zu versorgen. Schnell fand sich Verbandszeug an und er wickelte Hinatas Wunden ein. Es war ihm deutlich unangenehm sie sogar etwas mehr auszuziehen, da sich eine klafffende Wunde von Schulter bis zur anderen Seite des mittleren Rückens zog. Als er die Verbände alle ordentlich angelegt hatte, nahm er sie wieder und trug sie in sein Bett. Die Couch wäre zu unpraktisch, wenn sie Ruhe brauchte. Vampire hatten eigentlich eine schnelle Regenerationszeit, doch bei ihr schien diese noch nicht ausgereift. //Vermutlich bruacht sie Blut, damit das besser funktioniert.// Doch ehe sich ihr Zustand nicht verschlechterte, wollte Kyoya auch nicht sein Blut opfern, damit sich seine Therorie vielleicht erfüllte... Immerhin kannte er Hinata erst seit einem Tag, wie er sich wieder in Erinnerung rief.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Mi 01 Jun 2011, 20:07

Es war ganz und gar nicht normal, dass ihre Selbstheilung so langsam wikrte. Sie war ohnmächtig und lag in Kyoya's Bett.

Nach ca. einer Stunde machte Hinata langsam ihre Augen auf. Sie sah verschwommen und hebte ruckarit gihren Arm. Es tat weh. Sie war verwundert. Sie legte diesen quer über ihr Gesicht. "Was ist bloss los? Ich habe doch meine Selbstheilung gewirkt und mich satt gegessen!" Sagte sie leise vor sich und legte ihren Arm wieder unter die Decke. Sie überlegte kurz und schaute sich dann um. Dieses Zimmer kannte sie nicht. "Wo bin ich?" Fragte sie leise und schaute umher. Eigendlich wollte sie aufstehen, aber sie hatte zu starke Schmerzen. Es ging nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 00:54

Kyoya war im Arbeitszimmer und heftete die Unterlagen, die er vorhin bekommen hatte weg. Als er in die Küche ging, machte er sich etwas zu essen und ging danach zurück zu Hinata, da er meinte, etwas gehört zu haben. Und tatsächlich. Dort lag sie, verwirrend umschauend in seinem Bett und machte Anstallten, sich aufzusetzen. "Wie geht es dir?" Kyoya betrat das Zimmer und sah Hinata etwas genauer an. Das Blut sickerte noch durch die Verbände und auch er fragte sich, warum es nicht verheilte.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 01:06

Sie schaute zu Kyoya. "Hey, äh, mir geht es gut keine Sorge!" Sie grinste und stand Sprunghaft auf. Danach sah ihr Gesicht so aus, als ob es explodieren würde. Sie sackte zusammen. "Was ist das? Das kann doch nicht sein! Wieso wirkt meine Selbstheilung nicht mehr?" Sie sah sichtlich verzweifelt aus. Was hatte dieser Engel mit ihr gemacht. Warum konnte sie sich nicht mehr heilen? Nun war es eh schon zuspät, um den Engel zufragen, dieser war ja schon längst tot. Ihr Rücken schmerzte am schlimmsten. "Heiliger Gott!" Fluchte sie und legte sich auf den Bauch. "Pun hast du was damit zutun? Du hast bekommen was du wolltest!" Sagte sie zu Pun. //Nein, ich habe damit nichts zutun, der Engel hat dich mit irgendeiner komischen Gotteshand oder so, an deinem Kopf betroffen. Lach mich nicht aus! So hieß das irgendwie! Frag Kyoya!// Hinata musste kurz lachen, als sie das Wort Gotteshand von Pun hörte. Aber nun gut, sie sollte lieber Kyoya fragen, ob es irgendeine Fähigkeit von Engel gibt, die Selbstheilung einschrenken kann. "Sag mal Kyoya, kennst du dich mit Fähigkeiten on Engeln aus? Gibt es vielleicht eine Fähigkeit, die die Selbstheilung beeinflussen könnte?" Fragte sie neugierig und mit schmerzverzertem Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 01:13

Das war also ihr Problem. Er sah, dass sie neu verbunden werden musste, da die Blutung am Rücken immer noch nicht auffhörte oder zumindestens nachließ. "Engel haben verschiedene Fähigkeiten und diese können lange anwirken. Das Beeinflussen von Selbstregeneration ist auch möglich, das beherschen viele." Er lehnte sich zu ihr rüber und strich leicht über die Bandage. Seine Fingerspitzen waren rot, also war das Blut frisch. Wenn das so weiter ginge, würde sie verbluten - auch wenn sie ein Vampir war. Welch tragische Ironie, ein Vampir, der anderen das Blut nimmt stirbt selbst, wenn er zu wenig davon hat. "Durch das Konsumieren von Blut sollte das aufgehoben werde.", meinte er trocken und schob seinen Ärmel hoch. Kyoya hielt seinen freien Unterarm nun vor Hinatas Nase, um ihr zu zeigen, dass sie ihn beißen sollte. Er würde schließlich nicht nur von einem Biss zu einer Kreatur, wie sie es war. Nur hatte der Magier bedenken, dass sie nicht ufhören würde... Er selbst hatte ja keine Ahnung, wie er schmeckt.
Das half jedoch nicht sofort, deswegen müsste er ihre Verbände noch einmal wechseln.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 01:36

Sie nickte aufmerksam und hörte zu. "Ich soll dein Blut benutzen?" Hinata war sichtlich verunsichert und wusste nicht, ob sie zu beißen sollte. Sie entschied sich zu beißen. Erst leckte sie sanft über die Stelle, in der sie beißen würde. Danach schaute Hinata Kyoya in die Augen. Sie wollte ihn eigendlich nicht beißen. Aber anders ging es nicht. Sie leckte noch einmal drüber und setzte ihre Zähne an. Sie bohrte diese in ihn hinein und saugte. Sie saugte ziemlich kräftig, damit es schnell vorbei sein könnte. //Er schmeckt ziemlich gut! Aber ich muss aufhören!..// Sie saugte immer weiter und dabei wurde sie ein wenig rot. Ihr gefiel es sehr. Sie hörte kurz auf und leckte über die zwei Wunden. "Das ist ziemlich lecker! Wie lange dauert es bis ich meine Selbstregeneration wieder wirken lassen kann? Denn du musst ja noch meine Verbände wechseln." Sie grinste und ihre Zähne stießen sich wieder in die zwei Löcher und sie saugte freudig weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 01:54

Er verzog keine Miene, als sie ihn biss und sah ihr stattdessen gespannt zu. Ihre leicht geröteten Wangen zeigten ihm, dass es ihr anscheinend schmeckte. Das sagte sie ihm ja noch einmal. Aber warum freute er sich darüber? Hinata grinste Kyoya an und bohrte ihre Zähne erneut hinein. Eigentlich müsste sie genug getrunken haben, denn der Magier spührte, dass ihm schwindelig wurde. "Du solltest jetzt aufhören." Er sah sie ernst an, damit er keine Gewalt anwenden musste, falls sie sich nicht kontrollieren konnte.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 02:12

Als Kyoya sagte, dass sie aufhören sollte, hörte sie auch sofort auf zu saugen. Sie leckte die Wunden sanft ab und lächelte. "Danke, das war eine sehr leckere Mahlzeit!" Sie lächelte niedlich und entspannte sich ein wenig. Wann ihre Kräfte wohl wieder kämen? Sie wartete ab. "Darf ich versuchen deine Wunden zuheilen?" Fragte sie und hoffte auf ein klares ja. Denn sie wollte ihm ja eigendlich nichts tun und deshalb wollte sie Kyoya auch wieder heilen. Hinata wollte ihm beweisen, dass sie gut heilen konnte. Sie wartete gespannt auf seine Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 02:23

Kyoya nahm seinen Arm weg und rieb sich über die Bissspuren. Dann legte er eine Hand auf Hinatas Kopf und wuschelte ihr leicht durch das Haar. "Du solltest deine Kräfte nicht sinnlos in so einer Situation vergeuden." Er schob seinen Ärmel wieder hoch und ging drehte sich um, damit er neues Verbandszeug holen konnte. "Mir geht es gut." Er ging zurück, holte Salbe und alles, was er noch brauchte, dann kehrte er in sein Schlafzimmer zurück. "Ich sollte deine Verbände wechseln, sonst heilt es nicht ordentlich ab." Kyoya wickelte erst ihre Arme ab, dort hatte die Regeneration schon eingesetzt und er ließ den Verband weg. Dann bedeutete er Hinata, sich mit dem Rücken zu ihm zu setzten, damit er die Wunde dort genauer ansehen konnte. Der Magier wickelte vorsichtig die Bandage ab und seine Hände waren daraufhin voller Blut. Das sah nicht sehr gut aus.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 02:33

Kyoya wuschelte ihr durchs Haar. Sie lachte dabei. "Wollte ja nur helfen!" Sagte sie und ihr viel auf, dass er gar nicht mehr so verschlossen war. Er holte Verbände und Salbe, um ihre Wunden zu verarzten. Er wickelte erst die Verbände ihrer Arme ab und dort wurde die Heilung schon sichtbar. Sie konnte sich nun wieder heilen. Sie lächelte glücklich. Kyoya gab ihr die Anweisung, sich mit dem Rücken zu ihm zu setzen, dass tat sie dann auch. Gut, dass er ihr schmerzzerreisendes Gesicht nicht sehen konnte, als er die Verbände vorsichtig entfernt hatte. Sie merkte, wie das Blut an ihrem Rücken runterfloss. Es schien so, als wäre es eine sehr schlimme Wunde. "Sieht anscheinend nicht she rgut aus, oder?" Fragte sie ihn mit einer leisen Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 02:44

Kyoya drückte ein Tuch auf die Wunde, damit Hinata nicht so viel Blut verlor. "Nein, gar nicht gut." Mit der anderen Nahm er die Salbe. Sie war extra für starke Blutungen, doch ob sie auch bei Vampiren funktionierte, wusste er nicht. Kyoya wollte die Wunde nicht nähen, da er nicht genügend Erfahrung hatte. Außerdem wären, wenn die Selbstheilung einsetzte, dass Herausziehen der Drähte noch einmal sehr schmerzvoll. Er verteilte die Paste über die Schnittstelle und es sickerte deutlich weniger Blut. Nachdem Kyoya sich die roten Hände im Tuch abwischte. Nahm er einen sauberen Verband. "Winkel die Arme etwas vom Körper ab." Er musste wohl oder übel ihren gesamten Oberkörper bandagieren, wollte es ihr allerdings nicht unangenehmer gestallten, als es ihr vermutlich schon war.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:00

"Ohje!" gab sie von sich, als Kyoya sagte, dass es nicht sehr gut aussah. Als er die Salbe auf die große Wunde tat, zuckte sie zusammen. Es tat sehr weh. Dann gab er ihr den Befehl die Arme anzuwinkeln. Es war ihr schon peinlich genug, dass sie dort halbnackt auf seinem Bett saß und dann auch noch sowas. Naja, was sein muss, muss sein. Also winkelte sie ihre Arme an. "Tut mir Leid, dass ich dir soviele Umstände bereite!" Sagte sie traurig. Ihr Rücken tat sehr weh. Sie biss sich auf die Lippe und Laute zuvermeiden. So Schmerzen hatte sie schon lange nicht mehr. Das letzte mal war es, als Anathial sie war tot geprügelt hätte. Gut war aber auch, dass er sie geheilt hatte. Wenigstens etwas.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:04

Kyoya wickelte einmal um ihren gesamten Oberkörper den Verband und befestigte diesen jedoch dann. "Es muss dir nicht Leid tun. Eher mir, da du jetzt ziemliche Schmerzen haben musst. Als er fertig war, ging er aus dem Zimmer, damit sie Zeit hatte, sich etwas überzuziehen. In der Zeit kochte er einen Tee auf, der Schmerzen linderte und schläfrig machte. Als er mit iner Tasse zurückam, klopfte er vorsichtshalber noch einmal an die Tür.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:10

Sie schaute ihn mit großen Glubschaugen verwundert an und lächelte dann dankbar. Als er aus dem Zimmer ging, griff sie nach ihrem Shirt. Es dauerte ein wenig, bis sie es über den Rücken gezogen hatte, da es hauteng war und deshalb ein bisschen schmerzte. Die Türe klopfte und sie stand vosichtig auf. "Kannst reinkommen!" Rief sie zu Kyoya undlief im Zimmer auf und ab, dies aber ziemlich langsam. Die Wunde am Rücken war echt zu hart. Sie wusste schon gar nicht mehr wie es ist, sich nicht mehr heilen zukönnen. Nun weiß sie, wie hilflos man sein kann ohne diese Fähigkeit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:15

Kyoya öffnete und sah, dass sie hin und her ging. Er stellte die Tasse ab. "Das ist zwar kein Blut, aber es sollte wirken." Nachdem er sah, dass sie sehr große Schmerzen hatte, ging er zu ihr. Natürlich war es anders, wenn man sich schon selbst heilen konnte und dann nicht mehr. Ihr Körper konnte das vermutlich nicht ab. Der Magier blieb vor ihr stehen, damit Hinata nicht weitergehen konnte und sah zu ihr herunter. "Du bist ganz schön taff..." Er hob eine Hand und berührte sie an der Stirn. Eine magische Aura fuhr durch ihren Körper und sollte die Heilung beschleunigen.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:22

"Danke, sehr freundlich von dir!" Sagte sie und konzentrierte sich weiter auf das Laufen. Dann, als er die Tasse abgestellt hatte, stellte er sich vor Hinata. Er meinte, dass sie ganz schön taff wäre und das brachte HInata ein kleines Lächeln über ihren schmerzverzerten Gesichtsausdruck. Er hob dann seine Hand und berührte sie an ihrer Stirn. Siewurde ein wenig rot und schaute auf den Boden. Sie spürte etwas. Es kribbelte ein wenig. Ihr Rücken. Hatte er ihre Kräfte beschleudigt? Scheint so. Sie konzentrierte sich auf ihren Rücken, damit dieser schneller heilen würde. Die anderen Wunden waren ja schon fast weg von daher konnte sie sich ganz alleine auf den Rücken konzentrieren. "Danke!" Sagte sie nur und schloss ihre Augen, um sich besser konzentrieren zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:28

Kyoya ging wieder aus dem Zimmer. "Das Mindeste, was ich machen konnte." Nun hatte er aer wirklich eine Dusche nötig. Nach seinem Auftrag war er nicht dazu gekommen. Er schmiss die blutigen und zerschlissen Kleider weg und ließ sich dann das warme Wasser über den Körper laufen. Es war ein angenehmes Gefühl, wie sich die Anspannung in seinen Schultern löste, sowie auch der Dreck und das Blut.
Nachdem er fertig war, wickelte er sich ein Handtuch um und wollte zu seinen Kleidern greifen, doch merkte er, dass diese noch in seinem Schrank waren. Seufzend schloss Kyoya die Augen, sich über seine eigene Vergesslichkeit ärgernd. Hinata hatte ihn eh schon so gesehen, also dürfte das nicht das Problem sein. Er ging einfach in sein Zimmer und zog sich seine Kleidung aus dem Schrank.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:37

Langsam merkte sie, wie der Schmerz nach ließ. Es war eine Erleichterung höchsten Grades. Sie zog sich nach knapp 5 Minuten ihr Shirt aus und wollte den Verband abwickeln. Dies tat sie dann auch. Sie drehte sich zu der Türe und wickelte langsam den Verband ab. Da kam auch schon Kyoya hinein halbnackt, nur mit einem Handtuch umwickelt. Hinata stand da, oben ohne und nur noch mit einem schmalen Streifen verdeckte dieser ihre Brüste. "WAAAAH!" Sie drehte sich um und riss sich schnell den Verband ab. Ihre Haare hatte sie in der Zwischenzeit hochgebunden, sodass man ihren ganzen Rücken und ihren Nacken sehen konnte. Ihr Kopf lief rot an und sie traute sich nicht einen Mucks zu sagen. Man, das war ihr ziemlich peinlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:43

Als er das Zimmer betrat viel sein Blick auf Hinata, die sich gerade den Verband abwickelte. Überrascht weiteten sich seine Augen und er murmelte ein "Entschuldigung." Kyoya ignorierte ihren Aufschrei und war so höflich, nicht hinzuschauen. Trotzdem wäre es nicht das erste Mal gewesen, dass er eine Frau nackt sah. Und von dem, was er gesehen hatte, konnte er behaupten, dass sie eine gute Figur besaß. Als er seine Kleidung über den Amr legte, hinausging und die Tür wieder schloß, lehnte er sich an diese und atmete einmal tief durch. Dieses Mädchen verwirrte ihn vollkommen. Es wäre besser, wenn Hinata gehen würde. Das bekräftigte Kyoyas eine Seite. Die andere, tief in seinem ineeren schüttelte jedoch den Kopf, als wollte sie sagen, dass sie es nicht mehr aushielt alleine zu sein.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:51

Sie wartete bis er rausgegangen ist, um sich ihr Shirt wieder anzuziehen. Dann sah sie zu dem Tee. Sie nickte und ging hin, um ihn zu probieren. "Schmeckt ja gar nicht so übel, das Gebreu!" Sie lachte und trank den Tee mit einem Mal aus. Dann gsetzte sie sich auf das Bett. "Schön nicht mehr so alleine zusein, nicht war Pun?" //Ja, das stimmt schon, wäre er nicht gewesen, wären wir vielleicht abgekratzt! *sie lachte*// Hinata kicherte. Sie machte einen Bauchplatscher auf das Bett. Ziemlich gemütlich. Sie machte die Augen zu und döste ein wenig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 03:57

Als Kyoya sich wieder angezogen hatte, ging er nach draußen, da Hinata jetzt vermutlich schlief. Es war schon sehr dunkel und es wehte fast kaum Wind. Ein leises Flattern ertönte und etwas gelbes und flauschiges landete auf seiner Schulter. Kyoya strich über das zerbrechliche Köpfchen des Vogels und dachte nach, was alles geschehen war. Seit Hinata da war, hatte er ziemlich viel Trubel um sich herum und Pun machte alles auch nicht wirklich einfach. Hinzukam, dass sie ein Vampir war und das noch auf der dunklen Seite. Tja, und nun war sie bei ihm... in seinem Zimmer... auf seinem Bett... und schlief. Der Magier seufzte und ging wieder hinein. Was sollte er bloß anstellen. Es wäre vermutlich das Beste für ihn, Hinata nach Hause zu schicken, doch vermutlich würde sie sich mit dem Gedanken nicht anfreunden können. Er ging zum Sofa, legte sich darauf und hob einen Arm vor de Kopf, um die Augen zu bedecken. Zwar war es nicht hell, doch auf dem Sofa, das nicht annähernd so groß wie sein Bett war, war es so am gemütlichsten. Der Vogel steckte den Kopf unter den Flügel und schlief ebenfalls ein.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 22:32

Sie schlief bis tief in die Nacht hinein. Gegen 5Uhr wurde sie dann wach und wunderte sich, warum sie noch in Kyoya's Bett lag. Hinata streckte sich und stand dann auf. Ihr Rücken tat gar nicht mehr weh. Das war echt ein schönen Gefühl für sie. Die Schmerzen waren weg und sie konnte sich wieder normal bewegen. Sie ging ins Bad, um sich das Gesicht zuwaschen und auf die Toilette zu gehen. Danach ging sie in die Küche und setzte sich auf einen Stuhl. Hinata streckte ihre Beine auf und lehnte ihren Kopf zurück, sodass sie auf die Deckenwand schaute. Sie dachte ein wenig nach. Was alles geschah. Kyoya, ein Mann, der auf der Guten Seite war. //hmm.. Ich habe in seinem Zimmer geschlafen, ihn halbnackt gesehen, mit ihm gefrühstückt und er hat mich gesund gepflegt!// Dachte sie sich und lächelte dabei ein wenig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 22:48

Kyoya wurde wach, als er hörte, dass Hinata wach war. Er streckte sich kurz, um seine steifen Glieder aufzulockern. Sein Bett war wesentlich gemütlicher. Er stand auf und versuchte seine zerstrubbelten Haare zu ordnen. Dann ging er in die Küche, wo auch Hinata aufzufinden war. "Morgen...", murmelte er und nahm sich ein Glas Wasser. Dieses trank er aus und stellte es neben die Spüle. "Wie sieht dein Rücken aus?" Er hoffte, dass alles gewirkt hatte, denn dann müsste ihre Wunde verheilt sein. Hinatas Bissspuren an Kyoyas Arm waren noch sichtbar, doch störten ihn diese nicht, da er schon schlimmeres erlebt hatte.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Do 02 Jun 2011, 22:55

Hinata hörte, dass Kyoya kam. "Morgen!" Antwortete ihm und schaute weiterhin auf die Deckenwand. "Es ist verheilt. Danke nochmal!" Bedankte sie sich. Hinata streckte alle viere von sich und schaute ihn dann an. "Hättest mich doch wecken können, dann wäre ich auf die Couch gegangen, um zu schlafen!" Meinte sie und machte ihr Haargummi raus. Sie schmies ihren Kopf von links nach rechts, damit sich ihre Haare richteten. "Sag mal, ist das eigendlich oki, wenn ich die ganze Zeit hier bleibe?" Fragte sie ihn und schaute auf ihre langen Beine, die sie ausgestreckt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   

Nach oben Nach unten
 
Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru
Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Wonderland :: Mini Rpg-
Gehe zu: