StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 03:05

Die Vampirin wurde wütend. Aber richtig. Sie ließ ihre langen Krallen raus und wollte ihn attackieren. Doch Hinata funkte dazwischen. Sie hielt Pun zurück und erschien dann. "Sorry." Ertönte ihre liebliche Stimme und verbeugte sich, dabei fuhr sie ihre Krallen wieder ein. Hinata war klar, dass Pun so reagieren würde, denn wenn sie etwas wollte, dann holte sie sich es auch. Das hasste Hinata so an ihr. Aber daran konnte sie leide rnichts ändern. "..Wen nsie was möchte, dann holt sie sich es meistens auch!" Sagte sie beschämt und rehte sich um. "Ichwollte das aber nicht!" Meinte ssie leise noch dazu. Die kleine Hinata wurde ziemlich sensibel und lief aus der Küche. Sie nahm ihre Sachen und suchte den Ausgang. Sie reagierte total über, weil Pun sie in Gedanken noch total fertig machte und deshalb überall gegen prallte. "HÖR AUF!" Schrie sie und rannte gegen die Haustüre. Sie setzte ihre Selbstheilung ein und verließ das Haus. Vor dem Haus sah man nur noch wie sie sich selbst verprügelte. Pun war stinksauer. Man merkte es.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 03:11

Kyoya steckte seine Tonfas zurück, da er mit dieser Reaktion gerechnet hatte. Dann lief Hinata nach draußen und Pun schien zu rebellieren. Draußen agekommen rief er Hinata zu. "Lass sie raus, wenn sie das Blut haben will, soll sie versuchen es sich zu holen." Kyoya war überrascht gewesen, dass Hinata Pun aufhalten wollte, dcoh sie wäre keine große Gegnerin für ihn. Er wollte nur nicht sehen, wie das passierte. Der Magier lief auf das Vampirmädchen zu und schlang seine Arme um sie, damit sie sich nichtselbst schaden konnte. Dabei hielt er ihre Hände fest, sodass Hinata oder eher gesagt Pun nichts anrichten konnte, auch wenn sie ihre Krallen ausfuhr. "tut mir Leid.", flüsterte er Hinata ins Ohr, da es ja eigentlich seine Schuld war, dass Pun so reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 03:22

Als er sie in den Arm gefasst hatte gab sie nur von sich. "Dein Kleid!" Sie versuchte den Kopf zuheben, es ging nicht. Ihr Gesicht war aufgeschlitzt und alles andere auch, tiefe Risse und Blutergüsse zierten ihren Körper. Sie hörte, wie er sich entschuldigte. "Das passt schon. Ich bin das gewohnt." Nun schaffste sie es kurz ihr Gesicht zuheben, das voller Blut uns Risse war, ließ ihn dann aber wieder fallen, weil sie keine Kraft mehr hatte. Die Selbstheilung beanspruchte ihre volle Konzentration. Sie konnte Pun nicht mehr kontrollieren und sie erschien. Sie leckte das Blut im Gesicht ab. "Lecker." Meinte sie nur und biss Kyoya dann in den Oberarm, sie saugte einmal und war dann zufrieden. "Mehr wollte ich nicht!" Danach riss sie sich los und grinste. Pun hatte keine Lust, die Schmerzen, die sie Hinata zugefügt hatte, zu ertragen, deshalb verschwand sie wieder und ließ Hinata mit den Wunden zurück. "Das war klar." Sagte Hinata leise. "Ich hasse sie." Sie stand da, das Kleid total demoliert und weinte. Hinata rannte zu ihm und heilte schnell seine Wunde. "Es tut mir Leid." Sagte sie und sah das Kleid an, welches voller blut und total zerrissen war. Hinata hasste ihr Leben. Pun hatte es wieder übertrieben. Der Schmerz war ihr im Moment egal. Das Kleid war ihr wichtiger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 03:27

Das Blut tropfte von seinem Unterarm und er stand Hinata gegenüber. Diese war schlimm zugerichtet, doch diesmal funktionierte ihre Regeneration. Sie tat Kyoya Leid, wie sie dastand, zittrig, zerbrechlich, weinend und voller Blut. "Das ist nicht schlimm. Es ist nur ein Keid."Er ging auf sie zu und nahm sie noch einmal in den Arm, um sie zu trösten. Dabei war er vorsichtig, um ihr nicht noch mehr Schmerzen zuzufügen.
Was war nur los mit ihm? SO verweichlich war er sonst nicht und er hatte seit Jahren niemanden mehr trösten müssen. Kyoya war wütend auf sich, da er zugelassen hatte, dass Hinata zu ihm kam. Seit dem Tag wurde sie fast von einem Engel umgebracht und nun das Gleiche mit ihrer anderen Seite.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 03:40

Er meinte, dass es nur ein Kleid gewesen wäre. Aber Hinata glaubte, dass da mehr hinterstecken müsste. Weswegen hätte er sonst Frauenkleidung in einem Nebenzimmer verstaut. "Es hatte bestimmt eine Bedeutung für dich." Sagte sie. Dann kam er auf sie zu, sie kniff ihre Augen zusammen, weil sie nicht wusste was nun passieren würde. Er nahm sie in den Arm. Sanft und vorsichtig auch noch. Ihre Selbstregeneration wirkte langsam und ihre Risse verheilten. Das Blut trocknete langsam und sie sah aus wie ein Vampir mit roter Haut. Rote haut, rote Augen, schneeweiße Haare, dass sah bestimmt ziemlich komisch aus. Naja, sie genoss die Umarmung, da sie noch nie wirklich eine bekommen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 03:52

Natürlich, wr hätte das bei seinem Verhalten nciht gemerkt? Er war angespannt und sogar etwas traurig gewesen, als er diese Kleider gesehen hatte. Hinata hat das natürlich sofort bemerkt, denn sie war doch recht feinfühlig. Er bhielt sie weiter im Arm. Er konnte seinen Kopf auf ihren legen, so klein war sie. So, wie der Magier sie jetzt hielt, kam ihm Hinata noch kleiner und zerbrechlicher vor. Der größte Teil in ihm sträubte sich noch immer es zuzugeben, dass es ihm etwas bedeutete, da es einer Person gehörte, die er liebte, doch der andere Teil wollte alles herauslassen. Die Trauer und Wut, die er so lange unterdrückt hatte. Kyoya wusste nicht mehr, was er tun sollte. Schließlich ließ er Hinata los und sah sich sich noch einmal an. Ihre Wunden waren soweit geschlossen und er nahm ihr Handgelenk, damit sie wieder ins Haus kam.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 04:00

Kyoya hielt sie lange im Arm, sie wusste, dass es vielleicht seiner Schwester gehören konnte oder seiner Geliebten, die vielleicht von ihm gegangen ist. Hinata wollte sich da nicht einmischen und hörte auf, sich darüber Gedanken zumachen. Der Moment zählte. Dann lies er sie los und schaute sie sich an. Wahrscheinlich schaute er, ob ihre Wunden verheilt waren. So war es auch, ihre Wunden waren verheilt. Danach nahm Kyoya sie an ihrem Handgelenk und zog sie zurück ins Haus. Hinata war sichtlich verwirrt. Sie hätte eher gedacht, dass die Umarmung ein Abschiedgeschenk oder sowas wäre. "Du lässt mich nach so einer Aktion noch in dein Haus hinein?" Fragte sie ihn leise. Mit der anderen Hand wischte sie sich ihre Tränchen weg und somit auch ein bisschen Blut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 14:50

Als Kyoya mit Hinata im Haus angekommen war, schloß er die Tür und sah die Vampirin ernst an. "Das warst nicht du, sondern Pun." Er schaute abermals vom Scheitel bis zu ihren Schuhspitzen. "Du solltest dich waschen gehen...", meinte er dann und lächelte leicht. Sie war wirklich naiv, doch das machte Hinata auf eine seltsame Weise süß. Ständig verwirrt und leichtsinnig, unsicher, ganz anders als Pun und das fand er gut an ihr. Er konnte sich nicht vorstellen, mit was für einer Last sie jeden Tag herumlaufen musste und vergaß für einen Moment sogar, dass sie Feinde waren. Hinata war nicht wirklich böse, wie es schien, es war eher Pun, die Hinata so machte, wie sie sie haben wollte. Er konnte sich nicht vorstellen, dass Hinata ihm wirklich etwas antun könnte, denn dafür war sie zu unsicher. Er wischte ihr kurz einen Tropfen Blut von der Wange.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Fr 03 Jun 2011, 20:12

Sie schaute ihn begeistert an. "Du bist der Erste, der das wirklich versteht." Sie lächelte glücklich. Hinata wurde ein wenig rot, als er ihr ein Bluttropfen von der Wange wischte. Und er hatte recht, sie sollte sich wirklich waschen gehen. Sie sah einfach nur noch rot aus und an manchen Stellen weiß. Ziemlich gruselig, so fand sie. "Oki, ich gehe mich eben abduschen!" Sie lächelte und verschwand im Bad. Aus dem Bad hörte man sie nur noch mit Pun streiten. Warum sie das gemacht hatte? Wieso sie sich nicht einfach mal unter Kontolle halten konnte? Naja, die Antworten ließen zu wünschen übrig. Sie stieg in die Dusche und machte den Wasserhahn an. Mit einem Mal, war die ganze Dusche voller Blut. Es sah so aus, wie in einem Horrorfilm. Hinata machte dann den Wasserhahn aus, als sie fertig mit dem abduschen war. Nun sah sie wieder einigermaßen normal aus, nur halt ein bisschen gestresst. Pun hatte wohl ihre Tage, so wie sie drauf war. Bei diesem Gedanken musste Hinata lachen. Sie zog sich wieder nur ihr top an und ihre kurze Hose und ging dann zurück zu Kyoya. Hinata legte ihre Hand auf seine Schulter und meinte nur. "Mach dir keine Gedanken, ich lebe mit Pun schon seit über 90 Jahren!" Sie lachte und nahm ihre Hand wieder von seiner Schulter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   Sa 04 Jun 2011, 12:16

Kyoya hörte, wie Hinata mit Pun diskutierte und müsste leicht lächeln. Sie hatte es nicht wirklich leicht. Als sie fertig war, bemerkte er sie nicht, sondern drehte sch erst um, als er eine Hand auf seiner Schulter spührte. Dabei übersah er Hinatra fast, da sie ihm gerade mal unters Kinn reichte. "Wenn du meinst, es hört sich dennoch manhcmla etwas anders an." Kyoya schenkte ihr ein Lächeln und dachte dann nach, was er jetzt tun könnte. Er beschloß sich, Hinata zu fragen, da er wirklich keine Pläne hatte. "Was willst du jetzt tun?"
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 17:31

Sie grinste leicht und überlegte dann. Was wollte sie tun? Hinata hatte für heute auch keine Pläne. "Ich weiß nicht genau, wir könnten vielleicht in die Stadt gehen oder so." Sagte sie und überlegte dann weiter. Sie wusste ja immerhin, dass Kyoya Menschenmassen nicht mochte. "Lass uns in ein Cafe gehen oder so. Einen Kakao oder so trinken." Meinte sie kichernt. Was anderes fiel ihr spontan nicht ein. Jeztt wartete sie erst einmal, ob Kyoya zu stimmte oder ob er auch noch eine Idee hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 18:46

"Mh." In die Stadt gehen? Bei all den Leuten? Das hätte er niemals freiwillig gemacht. Doch es war Hinata, die das vorschlug, weshalb er nickender Weise zustimmte. "Wenn du das willst..." Er versuchte zu lächeln, obwohl er mit diesem Vorschlag nicht wirklich zufrieden war, doch immerhin hatte er Hinata freie Auswahl gewährt. Seufzend nahm er eine Jacke und zog sich an. Dann drehte sich Kyoya zu der Vampirin um, als er an der Tür stand, um auf sie zu warten.

(xD 10. Seite >.<)
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 19:16

Sie grinste zufrieden. Hinata ging so zur Türe wie sie war, ein Top und eine kurze Hose. Sie fand es ein wenig peinlich, aber zog dann ihre Schuhe an und ging aus die Türe. Draußen angekommen, sah sie noch auf den Boden, das ganze Blut von ihr und ein paar Hautfetzen. Hinata guckte schnell weg, dies mal hatte Pun echt ein bisschen übertrieben. Es sah bestimmt aus wie in einem Horrorfilm oder so. Egal, sie grinste wieder und wartete dann auf Kyoya. In der Zeit machte Hinata sich schon einmal einen Plan, was sie alles machen könnten. Dabei lächelte sie ein wenig verplant.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 19:26

Kyoya schloß die Tür und wunderte sich, warum Hinata nichts anderes anziehen wollte, doch dann viel ihm ja ein, dass sie nichts anderes hatte. Auf der Lichtung sah es immer noch grauenhaft aus, doch der nächste Regen würde es bestimmt wegwaschen. Hinata sah ziemlich verwirrt aus und er hob eine Augenbraue. "Worüber denkst du nach?"
Kyoya wusste nicht, wie er sich weichklopfen lassen hat, mit ihr in die Stadt zu gehen, da sie erstens auf unterschiedlich Seiten standen und zweitens er Menschenmengen hasste.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 19:32

Hinata schüttelte sich kurz, als Kyoya sie aus ihrem Gedanken schmiss. "Ach, ich gab nur drüber nachgedacht, was wir alles machen könnten." Sie kratzte sich verlegen den Hinterkopf und grinste. "Du bist doch ein Magier, kannst du mir blau Augen machen? Dann fällt das nicht so auf, dass ich ein Vampir bin!" Sie lächelte leicht und hoffte, dass er es machen könnte. Denn ihren langen Mantel mit der Kapuze, die sie immer trug, war ganz schmutzig und zerrissen. Sie musste sich in der Stadt einen neuen kaufen und zwar dringend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 19:47

Kyoya blinzelte überrascht. Natürlich hatte sie es herausgefunden, als er ihr einen schmerzfreien Impuls durch den Körper gejagt hatte. "Ja, das bekomme ich hin." Das würde zumindestens den ersten Punkt seines Ungehabens aufheben. Kyoya trat auf Hinata zu und legte seine Hand über ihre Augen. Als er diese wieder wegnahm, sah er in zwei strahlend blaue Iriden und er blinzelte verwirrt. "Es sieht auf eine komische Weise gut aus, jedoch recht ungewohnt."
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 20:05

Sie blinzelte ein wenig und schaute um sich. "Cool, dann hätten wir das erste Problem schon mal entfernt!" Sie lachte ein wenig und wurde dann wieder ernst. "Du magst keine Menschenmassen!" Sagte sie und überlegte kurz, wie man dies irgendwie regeln konnte. "Hmm.. Ignoriere einfach alle anderen!" Ihr fiel nichts anderes ein und über ihr Gerede musste sie selbst lachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 20:20

Kyoya stimmte ein und schüttelte dann den Kopf. "Das würde ich ja gerne, doch so einfach ist das nicht." Er drehte sie an den Schultern in die Richtung, in die sie hin mussten und nahm ihr Handgelenk, als er losging. "Lass uns einfach gehen.", meinte er. So schlimm würde es schon nicht werden, immerhin waren es nur andere Wesen, mit denen er nichts zu tun hatte. Schlimmer waren dunkle und enge Räume, kaum zu glauben, dass er Platzangst hatte, doch auch Personen bedrängten ihn in seinem Freiheitsgefühl.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 20:32

"Verstehe!" Sagte Hinata nur und wurde dann in die Richtung gedreht, wo sie lang gehen mussten. Kyoya nahm sie an ihrem Handgelenk und ging dann los. Sie war ein wenig verwirrt und folgte ihm einfach stumm. //Wieso macht er das? >///< .. Keine Ahnung, beis ihn lieber! Der Typ ist verdammt lecker!*-*// Sie schüttelte kurz ihren Kopf und machte Pun klar, dass sie es nicht machen würde. Er sollte nicht so werden wie sie, von Blut abhängig sein und verdammte teuflische roten Augen bekommen. Nein, bestimmt nicht er. Sie schüttelte wieder ihren Kopf und lies dann kurz ihren Augen geschlossen. Sie versuchte das Geseusel von Pun zu unterdrücken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 20:46

Hinata war wieder ziemlich in Gedanken vertieft, was Kyoya schmunzeln ließ. Vermutlich stritt sie sich mit Pun. Er konnte sich so etwas nicht vorstellen, fand es aber auch gut so, immerhin wollte er der einzige in seinem Körper bleiben. Ihn würde das ganze Gerede vermutlich so zum Exzess treiben, dass er sich selbst umbringen würde. DDer Weg zur Stadt war schon etwas weiter, weshalb Kyoya eigentlich ein Gespräch anfangen wollte, um die drückende Stille zu beenden, doch ihm fiel nichts ein.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 20:56

"Sag mal, Kyoya, warst du schon einmal verliebt?" Fragte Hinata ihn und glubschte diesen mit ihren Blauen Augen an. "Also ich schon." Sagte sie dann hinterher. Sie musste nicht, was sie sonst fragen sollte. Denn seine Gedanken konnte sie ja schon lesen und über seine Vergangenheit wollte sie ihn auch nichts fragen. Das wäre wohl ziemlich daneben gewesen. Vielleicht würde sich daraus ein kleines Gespräch entwickeln, denn wie es schien, war der Weg von hier bis in die Stadt ein kleines Stückchen Weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 21:04

Als Hinata die Frage stellte, drückte er ihre Hand etwas fester und seine Schritte wurden langsamer. "Ja, war ich, warum fragst du?" Warum sprach sie gerade das Thema an? Kyoya versuchte einfach, sich nichts anmerken zu lassen, doh seine verspannte Art machte das nicht leicht. Er wollte nicht an sie denken, doch irgendwie zuckten ihm die ganze Zeit Bilder vor dem Auge, Bilder, die er lieber hätte vergessen wollen.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 21:18

Sie merkte, dass er total verspannt war. Er drückte ihre Hand etwas fester und die Atmosphäre war wirklich sehr angespannt. "Tut mir Leid, das wollte ich nicht. Ich wollte nur irgendwie ein Gespräch anzetteln!" Hinata schaute etwas deprimiert auf den Boden und sagte nichts mehr. Sie machte, nach ihrer eigenen Meinung nach, alles falsch. Ziemlich blöd gelaufen. Naja, konnte sie ja nicht wissen, dass seine Geliebte irgendetwas mit der Vergangenheit zutun hatte. Sie dachte, dass sie noch Leben würde oder so. Naives Denken halt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 21:25

Kyoya schüttelte den Kopf. "Nein, das ist nicht deine Schuld, ich müsste eigentlich... schon..." Er musste schlucken, denn das, was er jetzt sagte, war er ganz und gar nicht. "...darüber hinweg sein." Er versuchte krampfhaft zu lächeln, um sie aufzumuntern, doch er dachte sich bereits, dass das nicht funktionieren würde, sie zu überzeugen, da sie Gedanken lesen konnte und Kyoya allgemein schlecht log. "Ist schon in Ordnung wenigstens ein Gespräch." Der Magier atmete einmal tief durch und versuchte locker zu bleiben. "In wen warst du denn verliebt?", fragte er, um sich etwas Zeit zu schinden.
Nach oben Nach unten
Hinata

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 29.11.10
Alter : 26
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   So 05 Jun 2011, 21:31

Als er versuchte sie wieder aufzumuntern, schaute sie ihn an und wusste natürlich sofort, dass er lügen würde. Gedanken lesen halt. Sie lächelte ihn an und sagte dann. "Es war einst mein Meister, Pun hat ihn getötet, naja,.." Mehr sagte sie nicht und grinste dann ein wenig vor sich hin. Dann dachte sie auch kurz an Anathial, nein, er war nur ihr Vorbild gewesen. So dachte sie jedenfalls. Naja, ihre Gedanken spielten verrückt und sie schüttelte kurz ihren Kopf. In der kurzen Zeit, wie sie mit Kyoya zusammen war, ist sehr viel geschehen, das musste sie erst einmal verdauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru   

Nach oben Nach unten
 
Sore wa anata to watashi ni chikazuite iru
Nach oben 
Seite 6 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Wonderland :: Mini Rpg-
Gehe zu: