StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zokora von Ysenloh

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zokora von Ysenloh

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 22

BeitragThema: Zokora von Ysenloh   Fr 13 Apr 2012, 17:26

















ABOUT ME
Das bin ich



Zokora von Ysenloh │ 26. Januar │ 1300 Jahre │ Dunkelelfe

Zokora von Ysenloh ist das ehemalige Oberhaupt des eben genannten Stammes von Dunkelelfen, welche in Nethia in dem kleinen Dorf Ysenloh hausen und eigentlich im Dienste der Fürstin stehen. Sie ist bereits über ein Jahrtausend alt, eine schöne, glatte 1300 und wurde am 26. Januar geboren, der bei den Dunkelelfen der Tag der Finsternis ist. Als Dunkelelfe sollte sie eigentlich auf Hikarus Seite stehen, gehört aber zu den wichtigsten Mitgliedern von Cains Gefolgsleuten.


Berufung: Rechte Hand Cains und Spionin, sowie auch teilzeitliche Truppenführerin

Obwohl Cain ihr, aus durchaus verständlichen Gründen, nicht getraut hatte, als sie bei ihm auf der Matte gestanden hatte, so ist sie nun eine Beraterin und die rechte Hand des Königs von Calezia. Ihre Aufgabe ist es, Aussagen von Botschaftern entgegen zu nehmen und diese an Cain weiter zu reichen und ihm dabei gleichzeitig mögliche Vorgehensweisen aufzuzeigen. Oftmals dient sie ihm aber auch als Spionin, da ihre besonderen Fähigkeiten sehr gut für das Beschatten der Feinde gemacht sind. Fällt einmal ein Truppenführer aus, so könnte sie für diesen einspringen, denn die Dunkelelfe versteht sich durchaus darin, anderen Feuer unterm Hintern zu machen, was sie an den Truppen Cains sehr gut ausleben kann.



ABOUT MY FAMILY
Meine Familie und Freunde






Mutter
Asela von Ysenloh │ Dunkelelfe │ 1522 Jahre │ Spruchweberin

Asela ist Zokoras Mutter und gilt in dem Stamm von Ysenloh als eine der begabtesten Spruchweberinnen. Spruchweber sind magiebegabte Dunkelelfen. Das Volk der Elfen wird normalerweise eher wegen ihrer kämpferischen Fähigkeiten in Kriegen eingesetzt. Selten nutzen sie wirklich mächtige Magien.
Asela selbst hat sich auf defensive Magien wie Schutzschilde oder Schutzkreis spezialisiert. Das Töten anderer Wesen kann sie ebenfalls mit Magie durchführen, ist darin jedoch nicht ganz so gut. Asela war es auch, die um Ysenloh einen unsichtbaren Schutzwall aus Lebensenergie erschaffen hat, durch welchen Dunkelelfen der Familie Ysenloh zwar rein und raus gelangen können, andere Wesen gelangen dort jedoch nur durch, wenn Asela sich weit von dem Bann entfernt befindet oder sie besonders geschwächt ist.
Den Tod ihres Mannes betrauert sie nicht sonderlich, da er nur ein Jahrtausend lang mit ihr zusammen gelebt hatte und in dieser Zeit auch nicht sonderlich viel zu ihrer beider Leben beigetragen hatte, da er viel mehr mit seinem Beruf als Clanoberhaupt beschäftigtt gewesen war.

Vater
† Illian von Ysenloh │ Dunkelelf │ 9069 Jahre │ Clanoberhaupt

Illian war ein mächtiger Dunkelelf, der als Krieger tätig war. Die Hälft seines langen Lebens verbrachte er damit, für sein Volk zu kämpfen und dem Oberhaupt, seinem Vater, zu dienen. Später wurde er selbst Clanoberhaupt, als sein Vater, welcher dann bereits über 20.000 Jahre alt war, sein Leben ließ und seine Seele in den Strom der Zeit zurück floss. Illian selbst starb im Kampf gegen einen Dämon mit etwas über 9000 Jahren und musste seinen Posten an seine älteste Tochter übergeben, da es kein männliches Familienmitglied im Zweig gab, welches zu dieser Zeit fähig gewesen wäre, einen ganzen Stamm anzuführen.

Geschwister
Dorin und Ainde von Ysenloh │ Dunkelelfe │ 200 und 410 Jahre │ Kriegerinnen

Es kommt selten vor, dass es unter Dunkelelfen Geschwisterpaare gibt, die sich so gut verstehen wie Dorin und Ainde. Mit ihrer ältesten Schwester verstehen sie sich dafür jedoch überhaupt nicht. Sie haben es sich, nach Zokoras Verrat zum Ziel gemacht, diese zu finden und zu töten.



PERSONALITY
Der Mensch hinter der Fassade


Zokoras Persönlichkeit ist ein breiter Fächer von Gefühlswelten und Charakterzügen aber einen kleinen Einblick kann jeder einmal erhaschen. Zumeist gibt das Clanoverhaupt Ysenlohs sich sehr kalt und abweisend, ja beinahe zurückhaltend, weshalb keiner sich so richtig dazu traut, ihr zu nahe zu kommen. Ihr Aufztezen ist stets selbstsicher und erhaben, doch in ihrem Inneren sieht es doch etwas anders aus.
Als sie gerade einmal 600 Jahre alt war, lernte sie einen jungen Mann, einen Werwolfen kennen und lieben. Gewiss war es Dunkelelfen verboten, sich mit solch "niederen" Wesen wie Werwölfen abzugeben und Zokora war anfangs auch nicht sonderlich gut auf Varosch zu sprechen, doch mit der Zeit lernte sie diesen gute gelaunten, verschmitzten und optimistischen Typen besser kennen und lieben. Es ging sogar so weit, dass sie ihn zu ihrem "Liebhaber" machte, was bei Dunkelelfen so viel bedeutet wie eine Art "Prägung" zwischen Werwolf und Mensch oder Vampir und Mensch. Doch Varosch ließ sein Leben, als der Krieg zwischen den beiden Seiten entfachte und Hikaru ihn tötete. Sein Tod war ein schwerer Schlag für Zokora, den sie wohl bis heute nicht sehr gut verkraftet hat. Sie mag selbstsicher und stolz wirken, doch manchmal gibt es Tage, an denen sie sich am liebsten irgendwohin zurück ziehen und weinen würde.
Die einige Person, der sie Respekt entgegen bringt, ist ihr neuer König, Cain, welchem sie vordergründig zwar dient, um ihre Rache an Hikaru zu bekommen, andererseits aber auch, weil sie bei ihm eine höhere Stellung bekleidet als bei der Fürstin damals. Im Prinzip ist sie eine oft eher strenge und ruhige Frau, doch Loyalität steckt ihr im Blut. Sie mag zwar eigentlich eher kühl sein, doch hat man ihr Vertrauen gewonnen, kämpft sie verbissen für das Wohl der Anderen. Aber im Moment gibt es eh eher weniger Leute, denen sie Vertrauen entgegen bringt. Sie ist pflichtbewusst, weshalb sie nach ihrem Vater auch eine perfekte Wahl als nachfolgende Stammesführerin abgegeben hätte. Auch weiß sie es, anderen Leuten Befehle zu erteilen oder ihnen, sollten diese Befehle nicht befolgt werden, den Spaß auszutreiben.



Vorlieben
+ Finsternis
+ dunkle Höhlen
+ Pferde
+ alte Schriften
+ Solante

Abneigungen
- grelles Licht
- Lichtelfen
- Astarte
- Naivität
- innere Schwäche

Stärken
[+] Schwertkampf
[+] Dunkelmagie
[+] Angriffe aus dem Hinterhalt
[+] Sinne
[+] Allgemeinwissen

In einem Kampf verlässt Zokora sich zumeist auf ihr, der Göttin Solante geweihtes Schwert, das eher einem großen Dolch gleicht. Es handelt sich dabei eigentlich eher um eine Klinge aus schwarzem, sehr kostbarem und unzerstörbarem Metall. Was ihre Magiekenntnisse angeht, so muss die Dunkelelfe in diesem Bereich noch eine Menge lernen, kann einfache "Taschespielermagien" aber bereits seit Langem anwenden.
Wie die meisten ihrer Art ist Zokora außerdem auf das Töten aus dem Hinterhalt spezialisiert, weshalb sie den ein oder anderen schnell mal aus dem Hinterhalt überrascht oder ganz urplötzlich da auftaucht, wo man gerade von ihr spricht oder wo sie gerade benötigt werden würde, ohne dass zuvor jemand mitbekommen hat, dass sie in der Nähe war. Dunkelelfen oder Elfen generell gehören zu den Wesen des Wonderalnds, welche über Jahrtausende hinweg leben können. Daher werden von Generation zu Generation unzählige Geschichte weiter gereicht, weshalb das Sagengedächtnis und auch das Allgemeinwissen einer jeden Dunkelelfe ganz besonders ausgeprägt ist. Und was Zokora noch ganz besonders gut kann ist das Beherrschen ihrer fünf Sinne, bzw. auch der sechste Sinn, den jede Elfe zu haben scheint. Sie nimmt die leisesten Geräusche war und kann weiter sehen als ein Adler.

Schwächen
[-] Lärm
[-] Vergleich mit ihrer Mutter
[-] Defensiver Kampf
[-] Teamarbeit
[-] Freundlichkeit

Zokora gehört zu den wenigen Dunkelelfen, die den offensiven Kampf einer Defensive vorziehen. Zwar greift sie am allerliebsten aus dem Hinterhalt an, wenn es aber zu einem richtigen Kampf kommt, dann schlägt sie sich auch sofort in die Offensive. Was die Dunkelelfe ganz und gar nicht ausstehen kann ist, wenn man sie mit ihrer Mutter vergleicht. Denn Zokora beherrscht zwar Dunkelmagie, zählt aber noch lange nicht unter die Spruchweber, da sie ihre Mutter noch lange nicht übertroffen hat. Desweiteren ist sie, wie alle Dunkelelfen, eher kalt und abweisend, eine Einzelgängerin, was sie zu einem Wesen macht, das nichts mit Teamarbeit anfangen kann. Sie erledigt Aufträge lieber allein und im Stillen. Genauso sieht es dann natürlich auch mit ihrem Kontakt zu anderen aus. Dunkelelfen sind stets unnahbar und kalt, weshalb sie oft als unfreundlich oder angsteinflößend gelten und im Umgang mit anderen nicht sonderlich gut geübt sind.




Status: Single
Seit Varoschs Tod hat Zokora sich keinen neuen Mann gesucht, da sie den aufmüpfigen, optimisten Mann niemals vergessen könnte und daher auch niemals einen anderen lieben könnte, wie sie sagt. Und die männlichen Dunkelelfen interessieren sie auch nicht wirklich bis gar nicht, da die meisten von ihnen von ihr nur als Krieger angesehen werden. Ansonsten hegt sie auch sonst weiter keine direkten Sympathien zu anderen.

Träume und Ziele:
Nun, Zokoras größter Wunsch ist Hikarus Tod. Diese trägt die Schuld am Tod ihres Liebhabers und muss dafür büßen. Das ist auch der Grund, warum Zokora die Seiten wechselte. Sie will dafür sorgen, dass Cain stark genug wird, um Hikaru ein für alle Mal von Angesicht der Erde zu verjagen. Es ist ihr nicht einmal wichtig, diese Rache selbst zu erlangen. Sie will einfach nur ihren Tod.

Ängste:
Zokora hat Angst, vor der Vergangenheit und dass diese sie erneut einholt. Der schmerzliche Verlust ihres Geliebten war schrecklich für sie gewesen und sie will so etwas nie wieder durchmachen müssen. Außerdem macht sie sich im Moment noch Sorgen darum, dass Cain es nicht schaffen könnte, Hikaru zu besiegen. Sie hat Angst, dass ihre Rachegelüste niemals befriedigt werden könnten.

Gaben:
Als Spruchweberin in "Ausbildung" beherrscht Zokora natürlich lange nicht solch mächtige Zauber wie ihre Mutter, einfache "Taschenspielertricks" kann sie jedoch problemlos anwenden. So ist sie zum Beispiel in der Lage, leicht wie eine Feder zu laufen, sodass sie auf dem Waldboden keinerlei Geräusche von sich gibt oder wahlweise problemlos durch einen Sumpf laufen kann. Außerdem hat sie zu Reittieren eine sehr gute Beziehung, da Dunkelelfen die ersten Wesen waren, welche Reittiere abrichteten. Leichte Heilzauber gehören ebenfalls in ihren Fähigkeitenbereich und den sechste Sinn, den jede Dunkelelfe besitzen sollte, hat sie ebenfalls.
Zokora besitzt einen Raben, welcher auf eine besondere Weise mit ihr verbunden ist. Sie kann durch seine Augen sehen und mit ihm kommunizieren. Das erleichtert ihr ihren Beruf als Spionin, da sie sich so oft nicht einmal persönlich ins feindliche Gebiet begeben muss. Und sie ist in der Lage, mit den Schatten zu verschmelzen, sodass man sie kaum noch sieht. Jede Dunkelelfe erlernt diese Fähigkeit im Laufe ihrer Ausbildung. Sie nennt sich "Schattenwanderung".
Und zu guter Letzt sollte man ihr der Solante geweihtes Messer erwähnen. Es ist eine kleine, schwarze Klinge und wirkt so leicht wie eine Feder, ist aber scharf wie eine Rasierklinge. Zokora braucht nur ganz leichten Druck auf einen Gegenstand zu wirken und schon entsteht eine feine Wunde. Außerdem brennt jede Berührung mit der Klinge wie Feuer und nur Zokora ist in der Lage, sie zu führen, da sie jeder anderen Person den "Gehorsam" verweigert. Diese Klinge trägt den Namen Furchtbann und ist eines der wenigen, der Göttin Astarte, an welche die Lichtelfen und in gewisser Weise auch die Dunkelelfen (bei ihnen heißt diese Göttin Solante), glauben, geweihtes Bannschwert.



IT´S MY LIFE
Mein Leben- Meine Geschichte


Zokora wurde als erste Tochter des damaligen Clanoberhaupts an einem 26. Januar geboren, was bei den Dunkelelfen ein ganz besonders bedrückender Tag ist und den Kindern, welche da geboren werden, viel Unheil und Schmerz prophezeit.
Sie war wohl behütet aufgewachsen und hatte nur seltem Stress mit ihrer Familie, da sie eine ausgezeichnete Tochter und Schülerin war, die schnell lernte und einen riesigen Wissensdurst besaß. Außerdem wusste sie ihre Schwächen zu erkennen und zu Stärken auszubauen.
Als ihr Vater sein Leben in einem Kampf gegen einen Dämonen ließ, erschuf Asela, Zokoras Mutter, einen Schutzbann um Ysenloh, welchen sie mit Lebensenergie verstärkte. Und da Asela durch diesen Schutzbann die Hälfte ihrer eigentlich Energie aufbraucht und das Tag für Tag, durfte sie den Posten des Clanoberhaupts nicht übernehmen, weshalb Zokora ihn bekam.
Doch bevor sie diesen Posten übernahm, hatte Zokora sich lange Zeit an der Oberfläche aufgehalten, wo sie sich nach und nach an das Sonnenlicht gewöhnt hatte, weshalb sie nun unbeschadet in den Höhlen der Elfen oder bei Tageslicht draußen herum schleichen kann. Dort an der Oberfläche traf sie zum ersten Mal auf Werwesen und musste fest stellen, dass sie gar nicht so langweilig und nervtötend waren, wie ihr immer erzählt wurde. Gewiss brauchten sie sehr viel länger als Dunkelelfen, um etwas zu verstehen oder waren generell in allem langsamer als sie, hatten aber doch einen recht angenehmen Charakter. Die meisten von ihnen jedenfalls. Und so lernte Zokora auch ihren zukünftigen Liebhaber Varosch kennen. Er gehörte zur königlichen Garde, welche sich gegen Hikaru gestellt hatte und war einer der berühmtesten Bogenschützen seiner Generation.
Anfangs konnte Zokora noch nicht sonderlich viel mit dem jungen, aufgeschlossenen Mann anfangen, da er ihr zu naiv und optimistisch war, doch mit der Zeit überraschte er sie immer wieder und sie lernte, seinen Charakter ernst zu nehmen, ihn mit anderen Augen zu sehen und ihn letztendlich auch zu lieben. Als er bei einer der Schlachten gegen die Truppen der Fürstin fiel, kehrte Zokora nicht nach Ysenloh zurück. Es war ihr egal, was mit ihrem Stamm geschah. Das Einzige, was sie wollte, war der Tod der Fürstin, und um diesen zu erreichen, brauchte sie andere Verbündete und ein anderes Umfeld. Cain, der neue König Calezias, war da natürlich ihre erste Wahl.
Sie schloss sich seinen Truppen an und wurde anfangs mit Argwohn betrachtet, da sie von den Feinden kam, doch so konnte sie viele wichtige Informationen Hikarus an den König weiter reichen, wodurch dieser bestens über Hikarus Truppen unterrichtet wurde. Sie arbeitete hart, um endlich sein volles Vertrauen zu gewinnen und kann nun als seine rechte Hand und als Spionin für ihn arbeiten und so ihrem Ziel der Rache immer näher kommen.


USER FAKTEN
Die Person hinterm Spiegel


•AVATARPERSON
Katie McGrath
Zweitcharakter ?
Hikaru-sama und das "Megaarschloch" Damian Dark
Bist du schon 14 ? [x]Ja [] Nein
Regeln gelesen ?
Japp, Z


_________________
Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Zokora von Ysenloh
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Wonderland :: ♠♥Charaktere♦♣ :: Die Bewohner unseres Wunderlandes :: Elfen-
Gehe zu: