StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Vor den Schloss Toren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Nick Hunter

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 24
Ort : Niedersachsen/Visselhövede

BeitragThema: Vor den Schloss Toren   Do 12 Apr 2012, 21:52

CF: Nethia - Ryus Zimmer

Und da steht Nick nun und begutachtete mal wieder die Umgebung vor dem Schloss. Er ist jetzt schon ein paar mal durch diese Tore gegangen und trotzdem ist es immer noch leicht beeindruckend.Die restliche Umgebung naja wie sollte man sagen war eher eintönig Grau und Dunkel wie es halt typisch ist in Nethia.Hier und da konnte man in der Entfernung ein paar Schluchten erkennen und die Stadt Gluta die ja recht in der Nähe ist konnte man auch recht gut sehen.Sie sah übrigens genauso Dunkel aus wie der Rest der Umgebung.Nicht das Nick jetzt liebend gern im Licht rumspielt.Er ist es einfach nur von früher gewöhnt das es in seiner Umgebung nicht ganz so von Natur aus Dunkel ist.Er lebte ja früher eher in den lichteren Wäldern Nethias am Rande des Elfen Reiches. Und dafür das es Tag war konnte man selbst als Vampir hier mit nur wenigen Problemchen rumspatzieren obwohl ihm die Nacht trotzdem wesentlich besser gefiel.Er fragte sich trotzdem wer diese Person sein könnte auf die er hier mit Ryu warten soll den er ja mitnehmen sollte."Was meinst du wen uns Noelle herschickt?" Fragte er an Ryu gewandt. Nick selbst hoffte auf ein interessante Person mit der er gut auskommen würde den das würde später viele Dinge vereinfachen. Mit Ryu beispielweise kam er ja bis jetzt gut klar. Er fand es sehr interessant wie er mit Noelle umsprang.Und noch eine interessanter Person würde das Leben hier nicht so langweilig werde lassen wie Nick erst dachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 13 Apr 2012, 14:15

CF: Nethia - Ryus Zimmer

Kaum waren wir durch die Tore gegangen, schon analysierte Nick die gesamte Umgebung, als würde er etwas aus seiner Kindheit damit verbinden. Als Ryu aber durch die Tore ging konnte er einfach nicht an sich halten. Er musste lange und ausgiebig Gähnen.
So umwerfend war es hier alles gar nicht. Liegt vielleicht auch daran, dass sich der Werwolf selten so leicht beeindrucken lässt. Für ihn müsste diese Umgebung schon mehr aufbringen, als bloß diese paar Schluchten.
Als er schließlich die Frage von dem Vampir vernahm, musste er unweigerlich Grinsen.
"Keine Ahnung. Ich hoffe jedenfalls, dass es keine Person wird, wie Shi es ist. Ehrlich, darauf hätte ich gerade keinen Nerv."
Die Neugierde stand Nick förmlich ins Gesicht geschrieben, doch mittlerweile nahm es Ryu gelassener. Wer auch immer es sein würde.. Diese Person sollte besser interessant und pünktlich sein, sonst hätte sie bei dem Werwesen schon schnell Minuspunkte ergattert.
"Und was ist wenn diese mysteriöse Person nicht auftaucht? Dann haben wir uns hier umsonst die Beine in den Bauch gestanden.", sprach der Werwolf, während er sich neben Nick gesellte, und ihm freudig auf die Schulter klopfte.
"Wie lief es nun eigentlich mit deinen Soldaten?", kam es nun doch neugierig aus seinem Mund.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nick Hunter

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 24
Ort : Niedersachsen/Visselhövede

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 13 Apr 2012, 19:21

Nick fragte sich ob er Noelles worte vielleicht mehr bedeutung zugewiesen hat als sie eigentlich damit meinte? Zumindest irgendjemand sollte doch hier sein und wie von ihr gesagt "rumgeistern"... aber da sich hier niemand zeigt muss er wohl selbst ein wenig suchen das "rumgeistern" muss ja nicht bedeuten das hier jetzt noch jemand sein muss... schade eigentlich. Er hatte gehofft hier jemanden zu treffen der mutig oder dumm genug war ohne Ankündigung so nahe am Schloss rumzulaufen.Ach was auch immer..."Hmm wen diese Person nicht auftaucht hab ich ehrlich gesagt keine Idee... aber warum sollte hier jemand 'rumgeistern' wen diese Person hier nicht irgendwas zu tun hat? Ich hatte gehofft diese Person wäre interessant und würde versuchen auf sich aufmerksam machen zu wollen... scheinbar hab ich mich zu früh gefreut." Als Ryu sich neben ihm stellte und ihn ihm auf die Schulter klopfte hatte er gefragt wie es mit seinen Soldaten lief.Nick grinste "Tja die verantwortlichen hab ich wie gesagt bestraft erst hats niemanden interessiert was ich gesagt hab... Aber nachdem ich vor versammelter Mannschaft 2 von ihnen etwas extra Urlaub verschafft habe was mehr oder weniger aus versehen war weil ich die eigentlich nicht so sehr verletzen wollte...aber das hat scheinbar gut geklappt danach waren die meisten etwas kooperativer.Der Rest ist glaub ich nicht so nach deinem Geschmack den den Rest hab ich eher uninteressant bestraft... einige Disziplinar Strafen und ein paar Suspendierungen." Hmm ob Nick öfters jemanden aus meiner Truppe so mit Körperlichen Verletzungen bestrafen muss? "Naja wie haben sich Noelle und Shi den so verhalten während ich weg war?" Während Nick noch ein paar male seinen Blick über die Umgebung laufen lies um vielleicht doch jemanden zu finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 13 Apr 2012, 19:35

"Vielleicht mag der-, oder diejenige es einfach sich an die seltsamsten Orte zu begeben, und dort einen Haufen Mist zu bauen. Wir sollten uns ein wenig umsehen. Vielleicht finden wir etwas, dass auf diese geisternde Person schließen lassen könnte.", gab er von sich, während er nur so von Begeisterung strotzte.
Endlich war es einmal eine Aufgabe für einen 'Hund'. Wenn es Spaß machte, dann war ihm selbst dieser Begriff, diese Umschreibung für ihn, recht. Doch dann müsste dieses Wort von den richtigen Wesen kommen. Sonst würde er schnell wieder in Rage versetzt werden.
"Klingt spannend. Schade, dass ich nicht mit von der Partie sein durfte. Ich hätte gerne einmal gesehen, zu was du mental und körperlich in der Lage wärst. Vor allem klingen die Worte 'extra Urlaub' so schön interessant..", gab er breit grinsend von sich.
Seine Füße trugen ihn zurück an die Torbögen, welche ziemlich robust, aber für seinen Geschmack, ziemlich veraltet aussahen. Er verschränkte seine Arme hinter seinem Kopf, nachdem er sich sein Shirt zurecht gezupft hatte, und erkundete ein wenig die Landschaft vor dem Schloss.
"Aaaaach. Interessiert dich das wirklich? Naja.. Noelle war ganz 'die rechte Hand der Fürstin'- blabla. Und Shi... Pff. Versucht einen auf Badass aber kriegt es nicht auf die Reihe, weil die Frau seiner Träume und Gedanken nicht mitspielt.", gab er vollkommen desinteressiert und auf einmal genervt von sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masa Kurono

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 13 Apr 2012, 22:07

Masa hatte nicht viel erwartet – eigentlich hatte sie überhaupt keine Erwartungen gehabt, als man ihr die Nachricht zukommen ließ. Einer ihrer Kontakte, der bereits des Öfteren gute Aufträge an sie weitergeleitet hatte, stand vor einer Woche plötzlich vor ihrer Tür und hatte ihr mitgeteilt, dass man sie in Nethia erwarten würde. Das war’s. Kein Name, kein Auftrag, nur ein Treffen und ein Treffpunkt: Vor den Toren des Schlosses. Zugegeben, zuerst war sich Masa nicht sicher, ob sie dieser Aufforderung nachkommen sollte oder nicht. Für gewöhnlich wusste sie vorher, mit wem sie sich traf – dass sie ihren Auftrag erst vor Ort erfuhr war keine Seltenheit. Die Wenigsten sprachen offen über ihr Anliegen, wenn sie nicht einmal wussten, ob die Nachricht auch wirklich bei der richtigen Person ankam. Dafür herrschte zu viel Feindseligkeit – selbst innerhalb des Landes.
Letzten Endes hatte sich Masa jedoch dazu entschieden, zu besagtem Treffen zu erscheinen und sich zumindest einmal anzuhören, worum es ging. Ablehnen konnte sie im Nachhinein immer noch – einer der Vorteile, ein Söldner zu sein und selber darüber entscheiden zu können, ob man arbeiten wollte oder nicht. Ein weiterer Grund, den Weg auf sich zu nehmen, war der Zielort. Durch ihre Aufträge hatte Masa die Möglichkeit gehabt, einige Länder besuchen zu können, doch bisher hatte es sie erst ein einziges Mal nach Nethia geführt. Sie hatte nicht weit in das Land vordringen müssen, denn die Zielperson wohnte nicht weit entfernt der Grenze zwischen Nethia und Erogas.
Also war sie einige Tage nach Erhalt der Nachricht aufgebrochen und war nun auf dem Weg zum Schloss. Dies war einer der Nachteile die es mit sich brachte, in einem so abgeschiedenen Land zu leben. Trotz ihrer Schnelligkeit und Kraft, die sie dank ihrer Werwolfabstammung hatte, dauerte es trotzdem seine Zeit, bis das Gebirge durchquert war und man sich endlich schneller fortbewegen konnte.
Seit dem Start ihrer Reise hatte sie darüber nachgedacht, wer ihr Auftragsgeber wohl sein mochte. Es musste jemand sein, der mit dem Schloss in Verbindung stand, soviel war klar. Doch wer?
Einer der Soldaten?
Oder ein anderer Bediensteter der Fürstin?
Auch jetzt, nachdem sie bereits die Grenze zu Nethia überschritten hatte, kreisten ihre Gedanken um diese Frage. Bald darauf wurde sie jedoch von ihrer Umgebung abgelenkt. Je weiter sie sich in das Land vorarbeitete, umso dunkler wurde es um sich herum. Nicht verwunderlich, wenn man daran dachte, wer dieses Land regierte, und Masa nahm es mit Freude zur Kenntnis – die Dunkelheit übte eine definitiv größere Anziehung auf sie aus, als es die Helligkeit des Tages tat.
Kurze Zeit später trat das Schloss in ihr Blickfeld. Sie beschleunigte ihren Schritt – immerhin war sie bereits spät dran und sie hasste Unpünktlichkeit. Je näher sie dem Schlosstor kam, desto detaillierter wurden die Gestalten, die sich davor befanden. Mehrere Wachen und zwei Männer, die definitiv nicht dort waren, um unerwünschte Gäste davon abzuhalten, das Schloss zu betreten. Masa war noch zu weit vom Schlosstor entfernt, um von den sich dort Aufhaltenden gesehen zu werden und so blieb sie einen Moment stehen, um die Situation genauer zu betrachten.
Die beiden Männer schienen definitiv auf jemanden zu warten - war einer von ihnen die Person, die sie kontaktiert hatte?
Es gab nur einen Weg es herauszufinden, also setzte sie sich wieder in Bewegung. Die Wesen, die an ihr vorbeiliefen, warfen ihr ab und an kurze Blicke zu und auch, wenn sie keine Gedanken lesen konnte, wusste sie, dass der Großteil sich fragte, ob sie nun weiblichen oder männlichen Geschlechts war. Das störte sie jedoch nicht weiter - alle Wesen, denen sie begegnete, hielten sie für einen Jungen und es machte ihre Arbeit weitaus einfacher.
Als sie das Tor endlich erreicht hatte, blieb sie stehen. Wenn die beiden nicht ihre Auftraggeber waren, könnte es nur noch einer der Wachen sein, denn ansonste war hier niemand - oder dieses Wesen nahm es mit der Pünktlichkeit nicht so genau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nick Hunter

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 24
Ort : Niedersachsen/Visselhövede

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 13 Apr 2012, 23:10

"Kein Thema was dir gefällt nicht wahr?"Ryu und Shi standen sich irgendwie von Anfang an bissig gegenüber.War es weil Ryu und Shi gegenseitig ihre Gedanken lasen und ihnen nicht gefiel was der andere denkt? Keine Ahnung. Das was aber am lustigsten war ist nicht wie sie sich streiten oder so.Der eigentliche Grund war eher der das sie sich kaum kennengelernt hatten und sich schon hassten als seien sie schon immer Feinde gewesen. Er verstands nicht ganz aber lustig anzusehen war es schon fand er."Aber das mal beiseite der 'extra Urlaub' konnte man kurz gefasst in einigen gebrochen Knochen zusammenfassen... Rippen,Arme,Beine... wobei wo ich jetzt so nachdenke...die Beine hätte ich vielleicht lassen sollen dann könnten sie ohne den unverdienten Urlaub weitermachen... sind ja eh nur am Patrouillieren. War aber ansonsten eher langweilig die hatten sich nicht mal richtig gewehrt." meinte Nick zum ende hin gelangweilt. Er brauchte mal wieder einen richtigen Trainingspartner.Einzigstes Problem ist der das er keinen kennt der so wie er unbewaffnet kämpft.Aber darum würde er sich später kümmern in der Entfernung sah er eine Person die auf den Weg zum Schloss war."Hey Ryu meinst das dies die Person ist wegen der wir hier sind?" Eine andere Frage stellte er aber eher sich selbst. Wegen was war die Person hier? Nick stellte sich so hin das diese Person falls sie ins Schloss wollte an ihm vorbei musste und wartete. Er war drauf gefasst diese Person festzunehmen falls diese nicht kooperieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 13 Apr 2012, 23:37

Auf seine Frage hin gab er nur ein verächtliches Lachen. Wirklich. Was sollte daran angenehm sein? Er wünschte mir den Tot. Das sah man in seinen Augen. Seine ganze Art wies mich ab, und wünschte mir alles Unglück der Welt.
"Er hatte sich gewünscht, dass ich das schlimmste Zimmer des Schlosses bekomme, dass Noelle mich eiskalt abserviert.. Und des weiteren macht er einen auf Macho. Ehrlich.. kannst du den Kerl ab?"
Als er schließlich von dem Urlaub erzählte, der Ryu so interessierte, entkam dem Werwolf ein zufriedenes Lachen. Er hatte sich in Nick nicht getäuscht.
"Vielleicht erst denken, und dann die Aggressivität auslassen.. Aber anscheinend bist du ein sehr spontaner Vampir."
Da Ryu ein wenig zurück gelaufen war bemerkte er die Ankommende auch früher, doch gab er vorerst nichts von sich. Man konnte sie riechen. Werwolf.
Ihre Gedanken auf die Distanz lesen? Ach bitte, er war mittlerweile ein Meister darin. Sie machte sich Gedanken darüber, wer ihre Zielperson sein.
Als Ryu sich zu Nick umdrehte, sah er, dass er sich schon in eine, für ihn, angenehmere Position stellte. Seine Frage vernahm er, und lies ein enttäuschtes Seufzten hören.
"Nick.. Bitte..", gab er mit monotoner Stimme von sich, "Ich kann Gedanken lesen.. Und außerdem.. ist es nicht gerade normal, dass ein Wesen ohne genaue Zugehörigkeit hierher kommt. Hast du kein weiteren Informationen bekommen?"
Ryu mochte es sichtlich sich mit dem Vampir abzugeben. Er war einfach anders. Vielleicht manchmal etwas sehr gesprächig, aber so etwas schätzte er. Wie Mama Santoshi immer zu sagen pflegte: ..
Ok, nein. Sie pflegte nichts zu sagen.
Jedenfalls drehte sich das Werwesen wieder zu der neuen um, und winkte, auffällig, in ihre Richtung. Keine Ahnung ob man ihn als bekloppt einstufen würde, jedenfalls schien sie nicht gerade zu wissen, wer nun auf sie wartete, und wer nur sinnlos herumstand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masa Kurono

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 13 Apr 2012, 23:57

Ihr Geruchssinn mochte für einen Werwolf nicht der beste sein, doch ihre Ohren waren es und so hatte sie keine Probleme damit, die letzten Sätze der beiden mitzubekommen. Es schien ganz so, als wären sie lediglich damit beautragt worden, besagte Person abzuholen, immerhin wussten sie selber nicht, auf wen oder was sie warteten. Interessant war auch, dass einer der beiden -ein Werwolf, wie sie schnell feststellte- Gedanken lesen konnte. Das würde noch interessant werden.
Sie rückte die Jacke, die sie trug, zurecht und kam näher.
Als das andere Wesen sich vor das Tor stellte, entwich ihr ein Lachen.
"Keine Sorge, ich habe kein Interesse daran, das Schloss zu betreten.", sagte sie und verschränkte die Arme vor der Brust.
Dann musterte sie die beiden von oben bis unten.
"Ich nehme einmal an, dass ihr auf mich wartet?", fuhr sie fort und hob eine Augenbraue. "Hat einer von euch einen Auftrag für mich oder seid ihr nur Laufburschen, die mich einsammeln sollen?"
Masa hatte bereits einiges erlebt - von einfachen Kurieraufgaben, bis hin zu Spionagen war alles dabei gewesen. Einer wollte sie sogar allen ernstes dafür bezahlen bei ihm zu bleiben, allerdings hatte sich seine Meinung schnell geändert, als er erfahren hatte, dass sie kein Junge war, wie er sich erhofft hatte.
Nun war sie wirklich neugierig, was sie hier wohl erwarten würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nick Hunter

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 24
Ort : Niedersachsen/Visselhövede

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Sa 14 Apr 2012, 21:40

"Nein ich hab keine weiteren Informationen..." meinte Nick zu Ryu gewandt. Nick war sich nicht sicher was er davon halten sollte. Er hatte nur die Information gehabt das hier jemand rumläuft und diese Information hatte er von Noelle. Wer hatte diese Person hierher geschickt? Hat Noelle ihn und Ryu beabsichtigt auf diese Person treffen lassen oder wusste sie selber nichs davon? Wen diese Person auf Grund von Noelle hier wäre würde es nicht gerade schlau sein diese Person in den Kerker zu stecken. Erstmal sollte er diese Person dazu bringen mit zu Noelle zu gehen und solange Ryu die Gedanken las würden es zumindest keine Überraschungen geben. Er sah sich diese Person nun genauer an und musste feststellen das er nicht mal genau erkennen konnte welches Geschlecht diese Person hatte. "Uns wurde nur gesagt das hier jemand sein könnte und ich war neugierig wer oder was hier rumlaufen würde. Wen du gestattest werden wir, nachdem du uns gesagt hast wer du bist, dich zu der Person bringen die uns mitgeteilt hat das hier jemand wäre." Dies sagte er in einem höflichen Ton aber es war ihm ihn wahrheit recht egal wer diese Person war dar er diese eh zu Noelle bringen würde selbst wen diese sich weigern würde.Aber naja ein paar Infos konnten nicht schaden und zumindest sollte er den Namen wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   So 15 Apr 2012, 13:46


Der Werwolf vernahm das Gespräch der beiden, doch würde er nichts weiter von sich geben. Er war nur hier.. Weil er, sozusagen, mitgeschleppt wurde.
Auf jeden Fall war ihm die Dame schon sympathisch. Sie hielt sich an Pünktlichkeit, auch wenn es manchmal schwer war.
"Langsam wird's arschkalt hier draußen. Wenn ihr fertig mit reden seit, können wir sie dann endlich abliefern?", er zeigte kein großes Interesse. Es war immerhin nicht seine Aufgabe gewesen, sie abzufangen. Und anscheinend hatte Nick ihm die ganze Sache falsch erklärt. Sie war eine Söldnerin auf dem Weg zu Hikaru. Keine Ahnung was er damit zu tun hatte.
Jedenfalls gefiel ihm dieses Wort.. 'Laufbursche' nicht. Es hörte sich genauso stechend an, als würde sich Shi wieder über ihn lustig machen.
In seinen Adern pulsierte das Blut. Nein, er würde nicht ausfallend werden. Doch wohl auch nicht wegen so einer Bemerkung.
Die ganze Zeit schaute Ryu in die Köpfe der beiden. Es machte Spaß die Gedanken zu lesen. Bei Nick jedenfalls. Er wusste nicht recht, ob sie nun Männlich oder Weiblich sei. Und genau das.. würde im weiteren Verlauf doch sicherlich noch amüsant werden.
Ryu's Beine waren kurz vorm Einschlafen, weshalb er sich jetzt auch schon einmal auf dem Weg zum Tor machte. Schließlich hatte er sich für die Ankommende extra wieder zurück bewegt. Mit einem Seufzten zupfte er sein T-Shirt zurecht und steckte seine Hände schließlich in die Hosentaschen. Der Tag war für ihn schon lange gelaufen. Er wartete nur endlich auf einen Auftrag, oder den so ersehnten Feierabend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masa Kurono

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   So 15 Apr 2012, 21:06

Masa konnte sich ein Grinsen nur schwerlich verkneifen. Sie sah ihrem Gegenüber am Blick an, dass er -genau wie viele andere vor ihm- keinen Schimmer hatte, ob sie nun weiblichen oder männlichen Geschlechts war. Dass das noch lustig werden würde, davon war sie überzeugt, denn sagen würde sie es ihm bestimmt nicht - sollte er es ruhig selber herausfinden.
"Denkst du nicht, dass es höflicher ist, dich selber vorzustellen, bevor du andere nach dem Namen fragst?", wollte sie wissen und hob eine Augenbraue. Es interessierte sie zwar reichlich wenig, wen sie hier vor sich hatte -immerhin waren sie nicht ihre Auftraggeber, also war ihre Existenz auch nicht weiter relevant für sie- aber wer wusste schon, ob es ihr nicht vielleicht doch noch nützlich sein konnte, die Namen der beiden zu wissen. In ihrem Beruf als Söldnerin hatte sie eines gelernt: Das selbst die unwichtig scheinen Dinge einem manchmal durchaus behilflich sein konnten.
Ihr Blick huschte zu dem Werwolf.
"Abliefern?", wiederholte sie und schnaubte. "Bin ich ein Gegenstand oder was?"
Soweit kam es noch, dass sie sich als Ding bezeichnen ließ! Sie musterte ihn eine Weile, bis sie ihren Blick wieder auf das Wesen vor ihr richtete.
"Also?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nick Hunter

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 24
Ort : Niedersachsen/Visselhövede

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Mo 16 Apr 2012, 00:20

Nick musste Grinsen. Jetzt belehrte diese Person ernsthaft ihn in Sachen Höflichkeit ?
Wie auch immer. "Mein Name ist Nick und wie du siehst bin ich wohl als Laufbursche wie du es nennst hier.Wärst du nun so freundlich uns deinen Namen zu nennen?" Nick sagte dies mit höflichen Ton aber war in Wahrheit leicht genervt. Was denkt diese Person sich ? Besucher sollten zuerst ihren Namen nennen. Aber auch egal. Er verbarg seinen Ärger darüber und bemerkte das Ryu scheinbar keine Lust mehr hatte viel mehr zu tun. Er hatte auch keine Lust mehr weiter hier draußen rumzustehen.Sobald diese Person nun ihren Namen ausgespuckt hat wird er schnurstracks losgehen und diese Person zu Noelle bringen soll sie sich mit dem hier rumschlagen müssen.
Aber eines war ihm Klar.Die meisten unerfahrene Personen würden nicht nach dem Namen eines Laufburschen fragen.Diese Person schien also ein wenig Erfahrung mit dem Job zu haben.
Wie viel konnte er aber noch nicht sagen.Wie Nostalgisch während er darüber Nachdachte erinnerte ihn dies kurz an seine Zeit als Kopfgeldjäger aber er verscheuchte die teilweise unangenehme Erinnerung rasch bevor es die Möglichkeit gab zu viel darüber nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Mo 16 Apr 2012, 17:49


Und jetzt gab es auch noch eine Diskussion über ihren Namen.. Das gefiel Ryu nicht. Keineswegs. Diese jämmerlichen kleinen Gespräche über etwas, dass so und so sein sollte, aber nun so und so ist..
Innerlich dachte er sich nur.. Fuck It, Mädchen sag deinen Namen oder lass es bleiben.
Er verspürte keine Xenophobie, doch war ihm wirklich kalt. Und das.. brachte ihn oftmals zu prüden Antworten und Aussagen.
"Oh. Entschuldigung. Aber solange wir nicht wissen ob du weiblich oder männlich bist, und anscheinend auch nicht deinen Namen erfahren, solange bist du für mich ein Gegenstand.", gab er mit einem monotonen Unterton von sich.
Innerlich tat es ihm leid, dass er so unfreundlich war. Vor allem zu jemanden, dem er gerade noch Pluspunkte für die Pünktlichkeit gab. Doch so etwas machte Kälte aus einem.
"Um es für die Dame passabler zu formulieren, würde ich vorschlagen, dass wir den Namen einfach ignorieren, da wir eh nur hergeschickt wurden, um sie abzufangen. Oder nicht, Nick?"
Falls dem nicht so wäre, dann hätte der Werwolf anscheinend etwas verpasst.
Jedenfalls riss er instinktiv seine Hände aus den Hosentaschen und verschränkte seine Arme vor der Brust. Eine Gänsehaut stellte sich bei ihm auf. Seinen Kopf zog er ein wenig ein, und schloss seine Augen. Dies nur, um der Frische des Tages ein wenig zu entgehen. Wieso hatte er sich auch keinen Pullover angezogen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masa Kurono

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Mo 16 Apr 2012, 18:19

Nick also ... war das jetzt so schwer gewesen?
"Masa.", entgegnete sie ihm knapp. Warum auch unnötig Worte verschwenden, wenn sie eh keine erwähnenswerte Rolle spielen würden. Abgesehen davon war Smalltalk noch nie ihre Stärke gewesen.
Masa warf einen Seitenblick auf den Werwolf. Sie wusste nicht genau, was sie von ihm halten sollte. Es war nicht ihre Art, jemanden direkt zu hassen. Misstrauen ja, aber normalerweise pflegte sie einen neutralen Umgang mit Personen, die sie zum ersten Mal traf. Er schien es sich allerdings zur Aufgabe gemacht zu haben, genau dies zu ändern.
Sie verkniff sich einen Kommentar -warum wollte er in Erfahrung bringen, welchen Geschlechts sie war, wenn er es doch schon wusste?- und beschloss, ihn einfach zu ignorieren.
Also richtete sie ihre Aufmerksamkeit wieder auf Nick.
"Nun ...", begann sie und zupfte an dem Hemd, das sie trug. "Wer ist diese Person, die meine Dienste in Anspruch nehmen möchte?"
Diese Ungewissheit regte sie langsam tierisch auf. Es war zwar duchaus schon das ein oder andere Mal vorgekommen, dass ihr Auftraggeber Bedienstete losgeschickt hatte, um sie bringen zu lassen, aber zumindest hatte sie gewusst, wer es war. Jetzt war ihr nicht einmal ein Name genannt worden und sie fing langsam an darüber nachzudenken, den Auftrag einfach sausen zu lassen und wieder umzukehren.
Allerdings würde sich dieser Werwolf vermutlich riesig darüber freuen und allein, um ihm keinen Gefallen zu tun, blieb sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nick Hunter

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 24
Ort : Niedersachsen/Visselhövede

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Di 17 Apr 2012, 15:31

Masa hieß diese Person also und von den Worten die Ryu sagte konnte er nun endlich aufs Geschlecht schließen. Endlich mal... aber das beiseite sie waren wirklich schon zu lang hier.
Er drehte sich kurz zu Ryu.
"Gut Ryu wir bringen sie einfach zu Noelle und sie kümmert sich um alles weitere."
Er wollte sie schnell loswerden.Er drehte sich also zu Masa und sagte nur noch "Komm mit. Wir bringen dich nun zu einer Person die dir hoffentlich sagen kann was los ist.Musst aber möglicherweise Warten falls sie nicht im Schloss ist werde ich dich irgendwo unterbringen müssen wo du warten kannst." bevor er sich umdrehte und in Richtung Schloss Tor ging.
Kurz vor dem Schloss Tor lies er seinen Blick noch einmal über die Umgebung schweifen.
Ob er mal Zeit hatte sich hier draußen genauer Umzusehen?
Wer weiß... er ging jedenfalls danach Schnur stracks durch Tor während er noch darüber Nachdachte wie er sie Unterbringen kann ohne das es irgendwelche Probleme geben könnte.

TBC ->?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Di 17 Apr 2012, 16:32

"Ouw, Come On. Nur weil ich mal nicht bester Laune bin, heißt es nicht, dass ich Fremde hasse, oder eine große Abneigung gegen dich hege. Wir sehen uns sowieso nur einmal, also lass mich einfach aus dem Spiel.", gab er schon fast knurrend zu Masa. Seine Worte waren nur gemurmelt, da er nicht gleich falsch eingeschätzt werden wollte.. Doch seine Aktion lies diesen Gedanken nicht verschwinden.
Als er dann Nick's Stimme vernahm nickte er mit einem makaber aussehenden Grinsen.
"Alles klar. Weißt du wo sie sich gerade befindet? Sicherlich irgendwo in der Nähe von diesem Hund, Shi.", gab er mit einem Rümpfen der Nase von sich.
Ah. Damit er nicht gleich wieder als unhöflich abgestempelt werden würde, drehte er sich wieder kurz zu Masa und gab ihr eine Antwort auf die Frage.
"Wir bringen dich zu Noelle. Sie ist eine Dämonin und die rechte Hand der Fürstin."
Weshalb er das tat? Weil er es einfach mochte, diese Brünette Dame so zu nennen. Er fand es eigentlich komplett witzig, wie sie sich vor ihm aufgespielt hatte.
Dann wandte er ihr wieder den Rücken zu, und folgte Nick durch die Tore und auf geradem Wege ins Schloss.


Zuletzt von Ryu Santoshi am Fr 27 Apr 2012, 19:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masa Kurono

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Di 17 Apr 2012, 16:58

Masa schnaubte. Es nervte sie, dass dieser Kerl -Nick hatte ihn Ryu genannt- so einfach Zugang zu ihren Gedanken hatte. Außerdem hatte sie mit keinem Wort -oder Gedankengang- erwähnt, zu glauben, dass er sie hasste. Aber er hatte Recht: Es war eine einmalige Begegnung, also warum großartig darüber aufregen?
Sie machte sich allerdings eine geistige Notiz später in Erfahrung zu bringen, wie man seine Gedanken zumindest ein wenig vor Fähigkeiten wie Ryu sie hatte abschirmen konnte.
Es war schon merkwürdig, dass selbst die beiden, die damit beautragt wurden sie abzufangen, nicht wussten, wer genau nun hinter dem ganzen steckte. Der Name Noelle sagte ihr zumindest nichts und so blieb ihr offenbar nichts anderes übrig, als zu warten, bis sie auf diese Person treffen würde. Hoffentlich hatte sie zufriedenstellende Antworten für sie.
Nachdem Ryu Nick durch das Schlosstor gefolgt war, setzte auch sie sich in Bewegung, um den beiden zu folgen.
Sie ließ den Blick über ihre Umgebung schweifen und speicherte jedes noch so kleine Detail in ihrem Kopf ab. Nicht, dass sie befürchtete, das Wissen später gebrauchen zu müssen; man konnte es wohl eher eine Gewohnheit nennen, die mit dem Beruf als Söldnerin Hand in Hand ging.


Zuletzt von Masa Kurono am Fr 27 Apr 2012, 19:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Storyteller
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 15.11.10
Ort : Menschenwelt

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Mi 25 Apr 2012, 22:07

Da Nick nicht da ist, ist es ab Donnerstag dem 25.4.12 euch erlaubt ihn ihr zu überposten.
Wir setzen mal die Situation vor raus, dass er eben was nachsehen geht. Ihr könnt dann gerne eure TBC korrigieren, oder euch weg posten.
Es ist euch gestattet Nick zu überposten, allerdings solltet ihr seine Spielfigur nicht übernehmen.


LG das Team
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com  // http://konoha-high-sch
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 27 Apr 2012, 19:31

Für einen kurzen Augenblick hatte der Werwolf nicht aufgepasst. Und Nick anscheinend auch nicht. Seine Gedanken schwirrten wohl gerade um etwas herum, was ihn etwas.. in Trance versetzte. Jedenfalls hatte er die falsche Richtung eingeschlagen, als er sich auf den Weg in das Schloss machte. Soweit Ryu wusste, oder lesen konnte, war es nicht gerade richtig wahllos durch dieses Schloss zu spazieren, und jemandem zu folgen, der gerade an die konkrete Unterbringung der Neuen nachdachte. War er in Gedanken versunken, oder einfach schon auf dem Sprung? Man konnte es nicht genau deuten, jedenfalls blieb der Werwolf direkt in den Toren des Schlosses stehen und rief kurz nach Nick.
Es schien, als hätte dieser es nicht mitbekommen, jedenfalls antwortete er nicht. Dann drehte sich der Braunhaarige zu Masa um und zuckte mit den Schultern.
"Ich glaube.. wir sollten ein wenig warten..", gab er von sich, während er seine Hände ineinander faltete und auf seinen Hacken hin und her wippte. Er sah verlegen aus, doch irgendwie auch total ernst.
Man konnte seine Stimmung oftmals nur schlecht deuten, da dieser Kerl einfach immer Schwankungen hatte.
"Jedenfalls..", fing er wieder an zu sprechen, doch brachte er nichts weiteres heraus.
Er war sich nicht sicher, ob er dem Vampir nun folgen sollte, oder nicht. Jedenfalls war er gegen irgendwelche unnötigen Abstecher in irgendwelche unnötigen Orte, welche durch irgendwelche unnötigen Gedanken herbeigeführt wurden.

OOC: Uhm.. Ich hab jetzt einfach mal irgend etwas gepostet. Man kann ja nicht die ganze Zeit auf ihn warten.. oder so.
Jedenfalls, wenn etwas falsch war, dann bitte per Pn bescheid geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masa Kurono

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Fr 27 Apr 2012, 19:58

Ihr entging natürlich nicht, dass Nick ziemlich in seine Gedanken versunken zu sein schien, aber ihr war es ziemlich egal. Solange sie endlich erfahren würde, was nun ihre Aufgabe und wer ihr Auftraggeber war, konnte er sich so lange in seiner Gedankenwelt aufhalten, wie er lustig war.
Ryu schien jedoch mehr zu wissen -wundern tat es sie nicht, immerhin hatte er unter anderem Einblick in die Gedanken anderer-, denn er blieb stehen und wandte sich ihr zu. Masa hob eine Augenbraue.
Warten?
Wieso zum Henker sollten sie nun warten?
Sie verschrenkte die Arme vor der Brust. Für's Warten hatte sie nun wirklich keine Zeit. Sie wusste nicht einmal, ob es sich überhaupt lohnte ihre Zeit hier zu verschwenden.
"Jedenfalls...", ergriff Ryu wieder das Wort und Masa richtete ihre Aufmerksamkeit wieder auf ihn, doch offenbar schien er nicht interessiert daran, den Satz zu vollenden, denn er schwieg.
"'Jedenfalls' was?", wollte sie wissen und sah den Werwolf abwartend an. "Hör zu. Dir mag es vielleicht egal sein, wie lange das hier noch dauert, aber meine Zeit ist kostbar. Ich hoffe wirklich, dass dieser Auftrag das Warten wert ist..."
Masa ließ ihren Blick erneut über die Umgebung schweifen. Je länger sie hier wartete, desto mehr Zeit verstrich, in der sie Geld verdienen könnte.
"Kannst du mich nicht zu wem auch immer bringen?"
Ihr lag noch mehr auf der Zunge, aber sie nahm sich zurück und behielt es für sich. Immerhin sah es so aus, als müsste sie noch einige Zeit mit Ryu verbringen und sie wollte sich diese nicht unangenehmer machen, als sie es eh schon war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Sa 28 Apr 2012, 12:33

Man merkte gleich, dass sie nicht wirklich erfreut über diese Idee war. Warten. Natürlich, sie war Söldnerin. So gut wie Ryu die Fürstin und ihre Diener kannte -auch wenn es nur sehr wenig Wissen über sie war -konnte er absolut davon ausgehen, dass die Fürstin, oder Noelle, nicht gerade ungerne auf austauschbare Kämpfer zurück greift.
Als sie nun nach dem 'Jedenfalls' von dem Werwolf fragte gab er ein etwas verlegenes Räuspern von sich. Er hatte irgendwie.. ab und an Probleme mit Frauen zu reden. Bei Noelle zuvor war dem nicht so. Aber bei ihr hatte er auch nicht wirklich die Absicht sie zu beeindrucken, oder ähnliches. Bei ihr hatte er einfach nur Lust auf ein Wortgefecht, weshalb er sie stets aufs neue herausforderte. Nein nein, bei Masa erhoffte er sich auch nichts, doch hatte er sie schon lange genug genervt, was seine Gentleman Seite ein wenig.. in den Abgrund warf. Selten wusste er wie man sich bei Frauen, oder Kindern, benehmen sollte.
"Jedenfalls.. sollten wir erst einmal auf Nick warten. Er hat die Anweisungen. Schließlich weis ich nicht, ob du nun von Hikaru oder Noelle angeworben wurdest. Was für Informationen hast du denn bekommen? Schließlich nimmt man als Söldner doch sicherlich nicht solche Missionen oder Aufgaben an, in denen einem nicht einmal erläutert wird, wer oder was etwas verlangt.", versuchte er sich aus der Affäre zu ziehen.
Seine Hände klatschte er ineinander, während er schief grinste. Kurz leckte er sich über sein Lippen Piercing, als er auch schon wieder von neuem zu Sprechen begann.
"Zu wem auch immer? Natürlich, ich könnte dich zu Cain bringen. Oder zu einem der städtischen Verbrecher. 'Zu wem auch immer' fällt mir sehr leicht, kleines. Ich kenne viele aber sicherlich nicht die Person, die du suchst."
Und da geschah es wieder. Immer wenn er von einer Person unter Druck gesetzt wurde laberte er und laberte. Er konnte dann reden wie ein Wasserfall, was man von ihm wirklich nicht gewohnt war. Jedoch versuchte er sich nun zusammenzureißen und ihr eine ausführliche und gut überlegte Antwort auf die nächste Frage zu geben. Falls es eine nächste Frage geben würde. Denn sie schien nicht gerade damit zufrieden, dass sie nun mit Ryu auf Nick warten müsste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masa Kurono

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Sa 28 Apr 2012, 15:03

Warten.
Ein Wort, das sie verdammt ungerne gebrauchte - und noch weniger gerne hörte. Es bedeutete jedes Mal, dass wertvolle Zeit verloren ging ...
Während sie Ryu zuhörte, hatte sie ihre Lippen zu einem schmalen Strich zusammen gepresst. Der Name Hikaru sagte ihr natürlich was, doch wer sollte Noelle sein?
Abgesehen davon war es ihr verdammt noch mal egal zu wem sie gebracht wurde, solange diese Person ihr mehr sagen konnte.
"Ich weiß gar nichts.", entgegnete sie knapp. Nicht gerade die freundlichste Art, das war ihr durchaus bewusst, aber wer würde nicht so reagieren, wenn er zu einem Termin erschien und dann vertröstet wurde?
Masa seufzte. Ryu konnte nichts dafür, also hatte es auch keinen Zweck, ihn damit zu belästigen.
"Das einzige, was mir mitgeteilt wurde, waren Zeit und Ort. Wären meine letzten Aufträge nicht so gut verlaufen, hätte ich diese Anfrage abgelehnt ...", fuhr sie daher fort und beobachtete Ryu's Reaktion. Irgendwie konnte sie sich nicht vorstellen, dass er überhaupt nichts wusste - immerhin war sollte er sie mitunter zu ihrem Auftraggeber eskortieren.
Als der Werwolf Cain's Namen erwähnte, entwich ihr ein leises Knurren. Immer wieder ballte sie ihre Hand zur Faust, nur um sie danach wieder zu lockern. Das die Worte nur so aus dem Mund des Werwolfes hervorsprudelten, bemerkte sie gar nicht.
Cain ... irgendwann würde sie in der Lage sein, an ihn heran zu kommen und dann würde er für das bezahlen, was er getan hatte ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Sa 28 Apr 2012, 20:15

Man sah ihr gleich an, wie ungerne sie die Worte von Ryu hörte. Aber ändern konnte er es nicht. Er konnte ihr lediglich alles sagen, was er wusste. Doch wären dreiviertel davon unnötiges Wissen, was sie entweder in die Kategorie 'Pervers', 'Ekelhaft' oder einfach 'No Comment' einordnen würde.
"Gehst du jeden Auftrag so an, dass dir nur Zeit und Ort gesagt wird? Keine Personen Angabe?", gab er komplett irritiert von sich.
So etwas war es, dass er nicht verstehen konnte. Deswegen wollte er nie Söldner werden. Die Wesen dort.. gaben für nichts ihr Leben. Und standen dann auch noch täglich unter Zeitdruck. Natürlich, sie bekamen Unmengen von Kohle, doch selbst Ryu hatte sich da lieber den Kopfgeldjägern zugewendet.
"Soweit ich weis hat Hikaru gerade keine Zeit. Und ich glaube kaum, dass die Fürstin dich persönlich empfangen würde. Hat Cain, soweit ich weis, bei seinen Untergebenen auch nie getan. Und Noelle.. Wie gesagt, sie ist die rechte Hand der Fürstin, doch hat auch sie gerade noch etwas zu erledigen. So ein Vollidiot musste sie natürlich mitnehmen. Wir haben keinerlei Anhaltspunkte für irgendwas. Auch ich wurde einfach damit beauftragt Nick zu folgen. Und wie man sieht..", gab er wieder von sich, um die Stille zu durchbrechen.
Er unternahm eine kleinere Atempause, doch scherte er sich nicht darum seinen Satz zu ende zu führen. Sie sah ja selbst, was der ehrenwerte Vampir gerade tat.
Nein nein, er machte ihm keine Vorwürfe. Wofür denn bitte? Auch Ryu hatte eine Schwäche für Tagträumen.
Erst jetzt bemerkte Ryu die Aktion von Masa. Anscheinend konnte sie den Herrn Cain nicht wirklich leiden. Doch würde sich der Werwolf fürs erste aus ihren Gedanken fern halten, da dies sicherlich persönlich war und sie nicht gerade positiv davon angetan war, dass er in ihrem Kopf alle Schubladen durchwühlte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masa Kurono

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   Sa 28 Apr 2012, 20:48

Masa wurde aus ihren Gedanken gerissen, als Ryu erneut zu sprechen begann. Sie schnaubte.
"Wenn ich bei jedem Auftrag blind drauflos rennen würde, dann würde ich jetzt gewiss nicht hier stehen und darauf warten, dass der werte Herr wieder zurück in die Realität findet."
Dabei deutete sie mit einem Kopfnicken in die Richtung, in die Nick verschwunden war.
"Ich bin gewiss nicht so verrückt, blind in mein Verderben zu rennen - allerdings habe ich zuverlässige Kontakte."
Dieses Mal konnte sie jedoch nur hoffen, dass einer dieser besagten Kontakte sie nicht im Stich gelassen hatte. Wenn doch würde er sich bald nach einer neuen Geldeinnahmequelle umsehen dürfen!
Masa streckte ihre Arme über den Kopf und ein knackendes Geräusch im Nacken ließ sie kurz das Gesicht verziehen. Dann ließ sie ihre Arme wieder fallen. Langsam aber sicher kam ihr das ganze ein wenig merkwürdig vor.
Nicht, dass sie nicht vorher schon skeptisch gewesen war, aber das offenbar keiner wirklich über ihren Auftrag Bescheid wusste, machte sie stutzig. Das war nun wirklich das erste Mal, dass ihr so ein Fall unterkam - und sie machte sich eine mentale Notiz, beim nächsten Mal lieber die Recherche vorzuziehen. Das würde ihr einiges an Ärger und Zeit ersparen.
"Und wie lange gedenkst du darauf zu warten, dass er wieder aus seiner Traumwelt zu uns zurück kommt?", wollte sich nach einigen Minuten ungeduldig wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryu Santoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 29.09.11
Alter : 24
Ort : Drop Dead.

BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   So 29 Apr 2012, 11:50


Sie schien ein wenig aufgebracht, weshalb Ryu erst einmal nichts mehr dazu sagen würde, dass man sich vor einer Mission oder einer Aufgabe oder einem wasauchimmer erst einmal genügend Informationen beschafft. Sie wusste es ja mittlerweile selbst. Dennoch war der Grund, weshalb sie diesen Auftrag dennoch annahm, für ihn unerklärlich und nicht gerade Sinn ergebend. Egal.
Zurück zum Hier und Jetzt.
"Zuverlässige Kontakte? Vielleicht solltest du die noch einmal updaten.", gab er mit einem Schulter zucken von sich.
Dann hielt er seine Hände an die Brust und knackte erst einmal kurz mit seinen Fingerknöcheln. Diese.. Aktion half ihm zu entspannen. Schließlich verschränkte er seine Arme auf dem Rücken und schloss für einen kleinen Augenblick die Augen.
"Och.. Träume können ziemlich mitreißend sein.. Vielleicht bleibt er noch für ein paar Stunden in seinem Trance Zustand. Tut mir wirklich leid, aber ich könnte dich genauso wenig zu Noelle oder Hikaru bringen, wie du dich im Schloss auskennst."
Ein nicht wirklich Sinn ergebender Vergleich, da er sich auch kein bisschen im Schloss auskannte. Dennoch versuchte er wieder sich aus der Affäre zu ziehen, indem er wieder geschwätzig wurde.
"Weist du.. Ich bin, sozusagen, auch erst 'neu' hier. Und eigentlich sollte ich Nick nur folgen. Dann überrumpelt er mich mit der Information, dass hier jemand wartet.. Und dann warst du da. Und jetzt habe ich hier eine genervte Werwölfin die anscheinend den Namen Cain nicht hören kann, und dort habe ich einen verträumten Vampir, welcher vorhin schon von der Gehilfin der Fürstin zusammen geschissen wurde, doch sich anscheinend wirklich über seine kleine Traumwelt freut."
Wieder wippte er auf seinen Hacken nach vorne und nach hinten. Man konnte meinen, dass er aus dem Kindergarten ausgebrochen sei, zu seiner Mutter gerannt ist und ihr nun nicht beichten möchte, dass er die Topfpflanze des Nachbarn kaputt getreten hat.
"Kannst du den Auftrag nicht noch ablehnen?", sprach er, während er seine Worte mit den Kenntnissen aus seinem Beruf verglich.
Als Kopfgeldjäger hatte er es immer noch geschafft abzulehnen, falls er zu viel zu tun hatte oder einfach die Gage nicht hoch genug war. Vielleicht auch, wie in diesem Fall, wegen Informationsmangel. Doch schien ein großer Unterschied zwischen den Berufen Söldner und Kopfgeldjäger zu liegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vor den Schloss Toren   

Nach oben Nach unten
 
Vor den Schloss Toren
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Schloss Grafenegg
» Schloss Chaumont - L´instant durable 1/250
» Sophie im Schloss des Zauberers: Kapitel 19 - Ende
» Schloss Karlsruhe
» Baubericht: Schloss Heidelberg, Maßstab 1:1000

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Wonderland :: Schloss der Fürstin-
Gehe zu: