StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Castiel Fatifer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Castiel Fatifer   Do 13 Okt 2011, 21:00





Castiel Fatifer


Allgemeine Fakten


Castiel Fatifer│ 1120 │ 6. September │ Engel

Castiel - der Name eines Engels, worauf auch die Bedeutung hinweist. Casti bedeutet "Cover", also Schutz, während el "of god", von Gott, bedeutet. Grob übersetzt bedeutet sein Name also "Gott ist mein Schutz", was ein wenig ironisch ist, denkt man an seine Situation. Dagegen ist sein Nachname passender, "Fatifer" bedeutet "todbringend". Er ist ein relativ alter Engel, sein Körper existiert schon seit 1120 Jahren, und sein Geburtstag ist am 6. September.


Größe: 1,85m│ Teint: Normal (rosé) │ Haarfarbe: Dunkelbraun │ Augenfarbe: Hellblau │ Merkmale: Violettes Symbol, ein Pentagramm in einem Kreis, auf dem Handrücken der rechten Hand;Fingernägel schwarz lackiert

Er hat kinnlange, dunkelbraune, manchmal auch schwarz wirkende, Haare, die immer eng an seinem Gesicht anliegen und daher entsprechend glatt sind. Manchmal muss er zwar nachhelfen, oftmals sind sie lockig obwohl sie das nicht sein sollten, aber eigentlich wirken sie immer so, als hätte er sie mit einem Glätteisen bearbeitet. Passend dazu ist sein Gesicht oval, nicht zu rund und nicht zu länglich nach unten gezogen, mit hohen Wangeknochen und harten, markanten Zügen. Seine Augen sind mandelförmig, die Iris ist blau. Das Blau selbst ist hell oder dunkel, das variiert mit dem Licht, das darauf scheint. Er hat einen leichten Bart, der quasi nur aus Stoppeln besteht, aber trotzdem täglich gestutzt werden muss. Alexander ist relativ schlank, hat eher weniger Muskeln, sondern glänzt durch Eleganz und einen aristokratischen Körperbau.
Seine Flügel sind nicht einfahrbar, man sieht sie also immer. Er hat sie auf seinem Rücken zusammengefaltet, damit sie weniger auffallen.

Spoiler:
 


Charakter


Charakter:
Wer denkt, Engel seien liebenswürdige Wesen, die für das Gute kämpfen, hat sich gewaltig geschnitten. Castiel ist das beste Gegenbeispiel. Nicht nur er hat sich mehrmals gefragt, ob er nicht besser als Dämon hätte geboren werden sollen, nicht als Engel, denen man sofort Gutmütigkeit zuschrieb. Man könnte ihn als Egoisten bezeichnen, was aber nicht ganz stimmt, da er anderen hilft, solange es ihm selbst etwas nützt. Die meiste Zeit wirkt er charmant, schmeichelnd. Ihm ist bewusst, wie er Leute dazu bringen kann, ihm zu helfen oder für seine Dinge einzustehen. Man könnte ihn als manipulativ bezeichnen, was es sehr gut treffen würde. Wut unterdrückt er immer geschickt und sorgt dafür, dass niemand diese Schwäche sieht. Es wäre nicht förderlich für seine Pläne, wenn er jemanden durch Wut oder sonstige Emotionen vergraulen würde. Meistens lächelt er ein beinahe hypnotisierend wirkendes Lächeln, das Vertrauen erweckt. Mitleid empfindet er nur selten und dann auch nur, wenn diese Person ihn irgendwie interessiert. Castiel ist intelligent, meistens ruhig und charmant, er achtet sehr auf sein Auftreten und die Ausstrahlung, die andere spüren könnten.
Auf einer Seite steht er nicht wirklich. Er steht eher auf seiner eigenen Seite oder auf der von dem, der ungefähr die gleichen Überzeugungen wie Castiel hat. Da Castiel meistens auf seinen Vorteil bedacht ist, wechselt seine Angehörigkeit hin und her.


Faible:

Musik
Castiel ist ein Musikliebhaber. Ihm ist egal, welcher Musikstil, da er fast alles anhört und dabei richtig genießerisch wird. Zum Entspannen braucht er Musik. Er selbst spielt mehrere Instrumente.

Abendkleidung/Edles
Er hat einen Faible für Klasse, für Erhabenheit und Reichtum. Geld zählt nicht dazu, aber wenn jemand weiß, wie man sich präsentieren und verhalten muss, hat er ein großes Plus bei ihm. Das ist der Grund, warum er selbst immer einen Frack und darunter eine Art Anzug trägt.

Mondlicht
Das Licht des Mondes in der Dunkelheit ist für ihn eines der schönsten Dinge, die es gibt. Das sanfte, aber kalte und helle Licht hat eine natürliche Anziehung auf ihn.

Kunst aus Knochen/menschlichen Überresten
Manche bezeichnen es als Perversion, er selbst findet es wunderschön. Gemälde, die mit Blut gezeichnet wurden, Totenschädel als Dekoration, das alles findet er ästhetisch und schön. Dass das den Engeln nicht gefällt, dürfte auf der Hand liegen.

Tee
Das Getränk lässt ihn schnell zur Ruhe kommen. Er mag ihn heiß, mit ein wenig Milch, ist aber nie mit den Variationen von anderen zufrieden. In dieser Sache ist er ein wenig streng und konservativ.

Literatur
Er interessiert sich für Bücher jeglichen Genres, zum Beispiel Fantasy, Historik oder sonstiges, er verschlingt in seiner Freizeit alles, was er in die Hände bekommt. Meistens liest er täglich ein Buch fertig, egal wie viele Seiten es hat.

Mentale Herausforderungen
Castiel denkt gerne und liebt Situationen, in denen er sein Gehirn anstrengen muss. Zu einfach ist zu langweilig, er geht gerne den komplizierten Weg, nur um das befriedigende Prickeln der Herausforderung zu spüren.

Schwarzer Humor
Passend zu seiner Vorliebe für blutige Kunst, liebt er dunkle, meist sadistische und äußerst unpassende, Witze, die in den Bereich eines äußerst schwarzen Humors fallen. Nur diese amüsieren ihn zumindest ein wenig.

Animositäten:

Engel
Es mag daran liegen, dass er seine ehemaligen Artgenossen als Idioten ansieht, aber er steht seiner eigenen Rasse mit negativen Gefühlen gegenüber. Das ist schon vor seinem 'Rausschmiss' aus dem Himmelsreich so gewesen, da er nie Freundschaften zu den beflügelten Wesen hatte aufbauen können.

Werwölfe
Man kann über diese Wesen sagen, was man will, für ihn sind sie einfach nur räudige Hunde, denen man Manieren beibringen sollte. Für ihn stinken sie nach nassem Hund, ein sehr unangenehmer Geruch, der ihm jedes Mal bei einer Begegnung mit den Werwesen in die Nase steigt.

Laute Wesen
Wenn er etwas an Personen nicht leiden kann, dann ist es, wenn sie laut und hyperaktiv sind. Wenn eine Person immer sagt, was sie denkt, wenn sie handelt, ohne nachzudenken oder wenn sie ohne Sitte herum brüllen, dann würde er besagte Person am liebsten ermorden.

Sittenlosigkeit
Er legt Wert auf sein Äußeres und erwartet das auch von anderen. Schmutz oder unangebrachtes Verhalten sind ihm ein Dorn im Auge. Personen, die stinken, können eine engere Verbindung, und sei sie nur von kurzer Dauer, sofort vergessen.

Naivität
Eine Schwäche, die abgeschafft und vernichtet werden sollte. Castiel findet Naivität sollte zu den Todsünden hinzugezählt werden, aber wer hört schon auf ihn?

Unbeschwertheit
Diese Wesen haben nie die Schattenseiten des Lebens gesehen. Sie gehen glücklich durchs Leben und das findet er erbärmlich.

Grelles Sonnenlicht
Auch wenn man denken könnte, dass Engel das Licht mögen, ist es bei ihm nicht so. Er hasst das Sonnenlicht, es blendet und wirkt immer so übertrieben freundlich, dass ihm fast die Galle hochkommt.

Stärken:

- Gegneranalyse
- Reaktionsgeschwindigkeit
- Intelligenz
- Überblick über beinahe jede Situation
- Verteidigung
- Schnelligkeit
- Immunität gegenüber Illusionen

Schwächen:

- Körperlich eher schwach
- Anfällig gegen Blitz (schwächt ihn stärker als andere Elemente)
- Durch Neutralität auf beiden Seiten eher ungemocht
- Gegenüber Engeln recht ungehalten
- Beleidigend
- Anfällig gegenüber seiner Vergangenheit
- Schlecht in Teamarbeit

Fähigkeiten und Gaben: Er ist ein Meister der Verwandlung. Er kann seine Gestalt verändern, sich dadurch verstecken oder so tarnen, dass der Feind ihn zu spät erkennt und keine Chance mehr hat. Außerdem beherrscht er das Element Luft, was ihn schneller macht, ihm aber auch Angriffe mit Luftstößen und sonstigem erlaubt. Er hat sich außerdem angeeignet, die Luft aus Flammen zu entziehen.


Wie steht dein Charakter zur Liebe?
Seine Einstellung zur Liebe ist geteilt. Zwar glaubt er, dass sie positiv sein kann, solange sie unter guten Sternen steht, aber ansonsten hält er sie für lästig, nervend und ablenkend. So denkt er sicherlich, da er nie die Liebe erleben oder sehen durfte, oder einfach nur, weil er in solchen Dingen rational denkt. Er denkt, dass er bii-sexuell ist, weiß es aber nicht.


Lebenslauf

Familie:
Uriel - † 1420 Jahre - Engel
Sein Vater war ein sehr konservativer und festgefahrener Engel, der jedem Befehl gefolgt ist und nie gezweifelt hat. Seine Loyalität bedeutete auch seinen Tod, da man ihn zu einer unmöglich zu schaffenden Mission schickte, von der er nicht zurückkehrte. Selbst in den letzten Sekunden seines Daseins war er sich sicher, man hätte ihn nicht betrogen und in den Tod geschickt. Er hasste seinen Sohn, da dieser eher wie ein Dämon war, nicht wie ein Engel.

Samàra - † 1392 Jahre - Engel
Castiels Mutter war ein fürsorglicher, naiver Engel, der in jedem das Gute sah und nicht glauben konnte, dass der Engelsrat ihren Mann in den Tod gejagt hatte. Kurz nach dem Tod Uriels wurde sie ebenfalls ermordet, da man ihr vorwarf, dass Castiel der Sohn eines Dämons sei, nicht der zweier Engel. Eine glatte Lüge, da sie niemals in der Lage gewesen wäre, ihren Gatten zu betrügen, dem sie treu ergeben war.

Leben des Charakters:
Von seiner Geburt an war er ein Außenseiter, da er im Gegensatz zu den anderen Engeln deutlich dämonischer war. Seine Vorliebe für schwarzen Humor und für brutale Kunst, die sie als Perversion abstempelten, machte ihn zu einem Einzelgänger und Freak, den die anderen ärgerten, mobbten und ausgrenzten. Als sein Vater starb, bekam Castiel zufällig mit, wie die Engel sich darüber unterhielt und erfuhr die Wahrheit über diese Isolierung. Er ging zu seiner Mutter, doch sie glaubte ihm nicht. Wenig später war sie tot. Man erlaubte ihm, im Lichtreich zu bleiben, doch sie hielten ihn wie einen Gefangenen eingesperrt in seinem Haus. Er blieb dort und tat nichts, sein Hass aber wuchs stetig heran.
Zwei Jahre später wurde er verbannt und zu einem Gefallenen. Man behauptete, er wäre ein Spion der Dämonen, ein Halbling, der einfach nur als Virus zu ihnen gebracht worden war. So landete er in einer Welt voller Dämonen und anderer Wesen, verlassen von seiner eigenen Rasse, die für ihn zum Feind wurde. Sie verstießen einen unschuldigen Engel.


User Fakten

Zweitcharaktere:
/

Dein Geburtstag:
14.05.1997

Wie hast du zu uns gefunden?
Ich fand diese Seite durch einen der Admins (Noelle).

Regeln gelesen?
Ja, C


Zuletzt von Castiel Fatifer am Di 01 Nov 2011, 23:15 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lluvia



Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.11.10

BeitragThema: Re: Castiel Fatifer   Sa 15 Okt 2011, 18:03

CASTIEL!!! *_* *Supernatural-Fan*
SEBAST-CHAN! *_* *Kuroshitsuji-Fan*
Mh, wir sind beide am 14.05 geboren~
Okay... 'tschuldigung. *räusper* Mal sehen~

Edit: So, ich sehe in diesem Steckbrief keinerlei Mängel mehr, weshalb du mein Angenommen! hast. Razz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noelle Rhea
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Castiel Fatifer   Mi 19 Okt 2011, 16:23

Angenommen ^^

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Castiel Fatifer   

Nach oben Nach unten
 
Castiel Fatifer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Wonderland :: Charaktere :: Engel-
Gehe zu: