StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kerker des Schlosses

Nach unten 
AutorNachricht
Noroi

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.08.11

BeitragThema: Kerker des Schlosses   Fr 30 Sep 2011, 17:56

Im Innern des Schlosses, befand sich ein großer Kerker. Dort gab es hunderte von Zellen, sowie Folterinstrumente wie auch Wachen. Kein Licht drang dort hin - es hingen lediglich einige Fackeln an der Wand, die das gesamte Gewölbe nur spärlich beleuchteten. Es war wirklich kalt dort unten.
Die Wachen der Fürstin, brachten die Geisterdame in eine, für sie, ausbruchssichere Gefängniszelle.
Ihr Körper fühlte sich, dank dieser blonden Dämonin, immer noch recht schwer an und sie schien es momentan auch nicht eigenmächtig zu schaffen, aus diesem Schloss zu fliehen. Als sie schließlich allein war, leckte sich Noroi kurz über ihre bleichen, fast weißen Lippen. "Hehehe, sobald ich mich wieder erholt habe, mache ich diesen Kerker dem Erdboden gleich. Ob ich denen jetzt wirklich helfe, sollte ich mir vielleicht doch noch einmal überlegen, ist ja nicht so, als würde ich jedem dahergelaufenen Wesen einen Wunsch erfüllen. Ich bin doch kein Flaschengeist." , sagte sie leise zu sich selbst. Im Moment schien Noroi wohl nichts anderes übrig zu bleiben, als abzuwarten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 13:17

cf: Wald der Feen => Tal und Wiesen -> Haus von Mizura

Mizura und Kaito standen vor den Eingang vom Kerker, schonwieder diese Wachen. Natürlich waren Kaito und sie versteckt. Bis hierher hatte sie es geschafft, die Wachen waren mit Schlafkräutern 'betäubt' und schliefen tief und fest. ''Warte hier..'',sagte sie sachte und kam hervor. Die Wachen schauten sie genau an und zogen die Waffen. Mizura lächelte süß ''Hallo. Ich wurde hier her geschickt um ihnen was zu trinken zu bringen'',sagte sie perfekt geschauspielert. Mizura hob den Beutel mit Wein, wo die Kräuter, nicht merklich, gemischt waren. ''Ich sehe doch wie sehr ihr schuftet, sagt es nicht der Fürstin, ich sollte euch nur Wasser bringen, aber Wein ist doch auch gut~'',sagte sie und gab ihnen den Schlaftrunk. Wenige Minuten sakten beide schlafend zusammen und Mizura schaute zu Kaito. ''Kannst kommen, die schlafen'',sagte sie unschuldig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 13:23

cf: Wald der Feen => Tal und Wiesen -> Haus von Mizura

Beeindruckt gesellte er sich zu seiner Feenhaften Freundin. Erstaunt, über dere schauspielerisches Talent schüttelte er nur den blondhaarigen Kopf.
Ihr seit der gefangenen ganz nahe. Ich kann sie spüren
Kaito nickte unmerklich und trat, ohne sich denFuß zu brechen die schwere Kerkertür auf.
"hier irgendwo muss eine Zelle besetzt sein" sagte er und nahm sich eine der wenigen Fackeln von der Wand. "ist da jemand?" hauchte er, ehe der halb-Dämon einen Schopf pinken Haares erblickte und schauderte
Ausgerechnet PINK.
Nach oben Nach unten
Noroi

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.08.11

BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 13:42

Wartend saß die Geisterdame, den Rücken an die kalte Mauer gelehnt, in ihrer Zelle, bis das knarren der schweren Tür sie aus ihren Gedanken riss. Wer hätte das schon sein können? Eine dieser unqualifizierten Wachen? Noroi richtete sich mit etwas Mühe auf. Nein. Sie musterte die Wesen kurz. Es waren eine Fee und ein Dämon. Was hatten die hier zu suchen? Dienten sie etwa auch der Fürstin? "Soso...", gab sie kurz von sich. "Besuch? Für mich? Ich kann mich nicht erinnern, daran gefragt zu haben. Hehehe... seid ihr beiden etwa gekommen um mich zu foltern?" Ein Grinsen zog sich nun wieder über ihre Wangen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 13:58

Mizura hörte die Stimme einer Frau die im Kerker saß. Als sie sie entdeckte zuckte sie leicht, trotzdem blieb sie freundlich und lächelte. ''Wir? Ich habe kein Grund dich zu foltern, sowas ist grausam... ich steh nicht so drauf. Kaito wird dich auch nicht foltern. Wir wollen dir helfen.'',sagte sie sanft und kam den Kerker näher. ''Ein Geist...'',murmelte sie leise und dachte nach. ''Du bist gebannt worden oder?'',sagte sie und sah sie an. ''Wie heißt du?'',fragte sie dann und blickte zu Kaito. ''Du wirst doch sicher die Tür öffnen können?'',fragte sie dann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 14:11

Kaito lauschte stumm der Geisterstimme.
"sollte kein Problem darstellen. Geh ein Stück zurück, Mizura"
Der halb-dämon zog die lange Sense aus der Halterung auf seinem Rücken.
"Wer hat dich hier eingesperrt, Geisterfrau? War es die Fürstin der Finsternis? und nein, weder ich noch Mizura sind gekommen um dich zu foltern. Das Gegenteil ist der Fall. Eine Stimme sagte mir ich solle dich hier rausholen."
Kaito schlug mit der Sense gegen die Gitter. Mit geringn Erfolg
Die Gitter sind härter als ich dachte, da wird die Sense nicht genügen. Oder bin ich zu schwach?
Der halb-dämon überlegte einige Minuten, ehe er einen extra scharfen Dolch zückte.
"hmpf. verdammt harte Dinger." Er meinte natürlih die Gitterstäbe.
Die pinke Gestalt musternd schauderte er leicht. Ihre bleiche Haut war von narben, oder Nähten übersäät. "wieso bist du hier?" fragte er die unbekannte.
Nach oben Nach unten
Noroi

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.08.11

BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 14:28

Zuerst wandte sich Noroi an die feenhafte Gestalt, welche neben dem Dämonen stand, wobei sie wieder anfing vor sich hinzugrinsen. "Mein Name ist Noroi. Noroi Seishin.", gab sie in einem amüsierten Ton von sich. Dann seufzte sie. "Natürlich wurde ich gebannt, sonst wäre ich ja wohl kaum noch hier, oder? Tahaha~!" Danach wendete sie sich an den Dämonen, der derweil versuchte die Gitterstäbe klein zu kriegen. "Du fragst wieso ich hier bin? Ganz einfach!", ein Kichern entfuhr ihr, als sie sah wie er, beim ersten Versuch sie zu befreien, scheiterte. "Wie bereits erwähnt, bannte man mich, um mir Informationen zu entlocken, was den Angriff der Geister angeht. Dummerweise teile ich keineswegs die Ansichten meines Volkes. Ich bot den Beiden, die mich hierher verfrachteten meine Hilfe an, doch sie trauten mir nicht über den Weg. Verständlicher Weise... hehehe..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 14:43

''Mh... ich verstehe'',sagte sie und schaute zu Kaito. ''Mhm... Kaito... beeil dich bittte'',sagte sie kaum hörbar. Sie schaute das Geistermädchen an. ''Einen so zu quälen wegen Informationen ist echter Mist, aber naja... sie sind ja nicht weit gekommen, sonst wärst du ja nicht eingesperrt... wie... grausam..'',sagte Mizura mit ihrer melodieartigen Stimme. Mizura blickte zu Kaito und wartete darauf das er diese Zelle auf kriegen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 14:50

Ein rasanter Blitz. Dann fielen die zerschnittenen Stücke der Gitterstäbe laut klappernd zu Boden. Er betrat mit der Fackel die Zelle der pinken Noroi und sah sie schweigend an.
Dann reichte er Kaito Noroi die Hand, um ihr falls nötig aufzuhelfen. "Hat Hikaru dir das angetan, Noroi? Dann stellte er sich zusätzlich zum Gesagtem noch vor. "Mein Name lautet Kaito Namida. Ich bin hierhergekommen, weil eine Geistestimme mirzugeflüstert hat, dass jemand hier sei, der zu unrech engesperrt wäre. Ich nehme an, dass es sich bei dieser Person um dich handeln muss. Die Waffe war bereits nachdem die Gitterstäbe noch gefallen waren wieder in die Halterung an der Hüfte des schwerbewaffnetem Kaito gelandet. Sie scheint gschwächt.
Nach oben Nach unten
Noroi

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.08.11

BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 15:19

Sie sah, wie der Dämon ihr seine Hand reichte. Scheinbar war er der Meinung, dass sie seine Hilfe brauchte, doch dafür war Noroi die Falsche, denn sie würde nicht einmal kurz vor ihrem Exitus fremde Hilfe annehmen. Etwas holprig fand sie wieder auf die Beine. "Ich weiß nicht wer diese Hikaru ist, von der du da sprichst.", sagte sie mit einer, für sie untypischen, monotonen Stimme, doch dann lächelte sie wieder verschlagen. "Hehehe... nett, dass die Stimmen in deinem Blondschopf meinen, dich darauf hinweisen zu müssen, dass ich hier unten eingesperrt bin, aber ich wäre hier auch gut alleine raus gekommen und außerdem würde ich nicht behaupten, dass ich unschuldig bin." Ihr Blick und ihre Aura verfinsterten sich schlagartig - sie strahlte plötzlich eine unheimlich Boshaftigkeit aus, welche schon so manches Wesen in die Knie gezwungen hat. "Es stimmt schon, dass ich nicht vor hatte hier jemandem Leid zuzufügen, dennoch heißt das nicht, dass ich vorher nicht schon unzählige Wesen getötet habe."
Langsam holte die Geisterdame jetzt ihre große, goldene Sense hervor, da ihre Kräfte sich schon wieder einigermaßen erholt hatten. Ein Augenblick verging, indem sich Noroi erneut über die Lippen leckte. "Ich habe festgestellt, dass mir das Fleisch von Engeln, am besten mundet..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 15:35

Mizura schaute Noroi an, ein schaudern überlief ihren Rücken als sie die finstere Aura spürte, die von Noroi ausging. Unmerklich schluckte die junge Fee und schielte zu Kaito. ''Ich hätte auf dich hören sollen ..'',gab sie von sich, wieder mit ihrer melodonischen Stimme, aber was war das für ein Zittriger Ton in ihrer Stimme, Angst. Diese Angst hatte sie schon bei Kaito gespürt, als dieser seine Sense gezogen hatte. ''A-aber wir sind keine Engel, also wirst du uns nichts tun, außerdem würde das jetzt zu viel aufsehen bereiten und somit würde deine Change zu fliehen, die grad bei 50% liegt auf 0,5% sinken. So dumm wirst du nicht sein, da bin ich mir ganz sicher.'',sagte sie mit einer eher unsicheren Stimme. Sie fuhr sich durchs Haar. Der jungen Fee gefiel die Lage überhaupt nicht. Was hatten sie nur angestellt. Sie waren echt leichtsinnig gewesen, was wenn sie pech hatten schlecht auf sie auswirken wird.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 15:47

Kaito. ihr solltet vielleicht abhauen, bevor sie euch tötet!!!
Daran hab ich auch gedacht
Der halb-Dämon starrte Noroi abschätzend an, ehe er Mizura etwas hinter sich schob, noch immer in der Zelle der Geisterlady stehend.
"wag es nicht ihr auch nur ein einziges Haar zu krümmen!" fauchte der siebenhundertjährige Noroi entgegen. Sein Beschützerinstinkt tickte bei der pinkhaarigen aus. Er krallte seie Fingernägel so fest in sein eigenes, weiches Fleisch, dass er zu bluten begann und der Geruch seines eigenen Blutes ihm um die Nase wehte. Kaito öffnete leicht den Mund. Die schneeweißen Fangzähne, die er von seiner Vampirmutter geerbt hatte waren, auch wenn es in dem Kerker sehr dunkel war klar und deutlich zu sehen.
"Wir sollten gehe, bevor die Wachen zu uns kommen und wir alle eingesperrt werden. kommt mit ihr zwei. Er nahm Mizura an der Hand.
Ich hoffe, dass es kein Fehler war sie zu befreien,
Nach oben Nach unten
Noroi

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.08.11

BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 16:31

Kaum hatte sich der Dämon kampfbereit gemacht, um die Fee zu beschützen, dachte Noroi darüber nach, dass sie, jetzt da die Zelle offen war, einfach fliehen konnte.
"Hehehe, was für närrische und amüsante Wesen ihr doch seid. Meine Kräfte sind wirklich auf ihrem Tiefpunkt, weshalb ich euch dieses Mal noch einmal davonkommen lassen werde. Ich bin nicht der Typ Wesen, der sich bedankt, also erwartet es auch nicht.", sagte die Geisterdame ein wenig provokant. Mit einem ihrer Zeigefinger hob sie das Kinn des Dämonen an und sah ihm in die Augen. "Machs' gut Blondi und pass auf deine kleine Freundin auf.", flüsterte sie in sein Ohr, ehe sie sich leicht humpelnd dem Ausgang des Kerkers näherte. Sie drehte sich noch ein letztes Mal zu den Beiden um und grinste breit, bis sie sich mit letzter Kraft auflöste. Sie verschwand somit aus dem Schloss.

TBC: Dunkler Wald / Wald / Finsteres Waldgebiet


Zuletzt von Noroi am Sa 01 Okt 2011, 16:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 16:46

Mizura stand geschützt hinter dem Dämonen. Die Fangzähne sah sie noch nicht. Mizura hielt seine Hand fest und sah zu dem Dämonen hoch, da erblickte sie die schneeweißen Fangzähne. Sie schluckte und sah der Geisterfrau nach. ''Ja.. okay... danke...'',sagte sie und hielt die Hand weiter fest, auch wenn sie etwas nasses spürte. Sie wusste ja nicht was damit los war. ''Lass uns schnell gehen... die Kräuter verlieren bald ihre Wirkung..''
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 17:09

Flieht
Kaito sah der Frau ebenfalls nach. Er strich sich mit der Hand übe die Stelle wo Norois Lippen sein Ohr gestreift hatten. Die Geisterfrau würde seiner Mizura doch nicht etwa schaden wollen, nachdem er sie befreit hatte? War es doch ein Fehlergewesen Noroi zu helfen? "Mizura....Bitte bleib ab jetzt öfter in meiner Nähe..okay? versprich es mir, ja?" Er trat vor die Eisentür, die seinen Fußabdruck auf sich trug und völlig zerbeult war, durch den Tritt, den der Halb-Vampir ihr verpasst hatte.
ups. das sollte niemand erfahren. Kaito hörte, wie die Wachen sich wieder regten und auf die Füße kamen. "Wir kommen hier nicht ohne einen Kampf raus. Die Nummer mit dem Mädchen, das Wein vorbeibringt kauft dir keiner mehr ab, leider. Der Halbdämon lachte, als er sah, dass die nicht nennenswerten Wachen schwankten. Wie die betrunkenen. Süß. Dieses Geistermädchen Noroi wollte Kaito einfach nicht mehr aus dem hübschen, blonden Kopf gehen.
Sie hat mir Angst gemacht..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 17:13

''Mh... darüber sprechen wir jetzt nicht... wir müssen raus.'',sagte sie und schaute zu den Wachen. ''Ich könnte.... mein Aussehen verändern....'',grübelte sie und schaute zu ihm in die Augen. Mizura hielt die Hand von Kaito fester und rannte einfach los, natürlich zog sie ihm dabei mit. ''Komm einfach, wir werden jetzt sehen wie weit wir kommen ohne einen Kampf.. das Blut wäre ein Problem für dich..'',sagte sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 17:22

Kaito blieb stehen. Dort, am Ende des Ganges waren weitere Wachen positioniert. "Warte. Da drüben sind noch mehr" Ohne zu zögern veränderte der Halb-Dämon seine Gestalt von männlich zu weiblich und trat vor die Wachen.
"Hallo meine Herren. Meine Freundin und ich haben uns verirrt. Könnten sie uns freundlicherweise den Weg nach draußen zeigen? Mit leichten Gesten bedeutete er Mizura die Wachen zu überwältigen. Egal wie. Diese Typen widern mich an. Sie lassen sich dafür bezahlen jemanden einzusperren und seiner, oder ihrer Freiheit zu berauen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 17:29

Mizura hatte Kaito 2 Dolche entwendet und stand dann hinter den Wachen, diese von der weiblichen Form von Kaito sehr faziniert waren. ''Oh Herr verzeih mir..'',sagte sie kaum hörtbar und rammte den beiden Wachen seidlich die Klingen der Dolche in die Halsschlagader. Mizura kniff die Augen zu und zog die Dolche wieder aus den Hälsern. ''Kaito.... bring mich schnell weg, sonst... brech ich zusammen... bitte'',hauchte sie leise und wartete
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 17:37

Kaito entzog der blauhaarigen die blutigen Dolche, jedoch ohne sie zu verletzen. Er, oder momentan eher sie steckte die Waffen ohne Reinigung wieder in die Halterungen und bedeckte die meeresblauen Augen mit seiner Handfläche, ehe sie sie aus dem stickigen Kerker brachte. "Bleib ganz ruhig, Mizu. Alles wird gut." Flüsterte die blonde ihm zärtlich ins Ohr, wobei ihre Lippen das Ohr Mizus streiften. Kaito spürte, wie seh Mizura zitterte. Er, nein Sie wusste, dass die blauhaarige schnell hier raus musste. hier ist es so wansinnig dunkel
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 17:51

Mizura lies die Augen geschlosse und lies sich von dem Blonden führen. Ihr ganzer Körper zitterte, doch beruhigte sie sich leicht, dank Kaitos nähe. Sie wusste nicht was sie fühlen sollte, da sie jetzt wusste das Kaito ein Halbvampir und Halbdämon war. Vampire sind böse, meine Kleine. Sobald diese Wesen Blut riechen drehen sie durch, behalt das im Hinterkopf, erklang die Stimme ihres Bruders. So oft hatte er das damals gesagt, nachdem das mit dem Angriff passiert war glaube sie den Worten Der Körper von Mizura zitterte noch mehr als zuvor. Ihr Brustkorb hebte und senkte sich schnell und unregelmäßig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 18:05

Kaito brachte die junge Fee, die ach wie vor unentwet zitterte in Richtung Ausgang.
Du hast das Richtige getan, auch wenn dieses Geistermädchen wirklich gruselig war.
Yue war wieder in seinem Kopf erschienen.
"Komm. Gehen wir." Der mittlerweile wieder männliche halb-Dämon zog Yue, nein Mizura nun entgültig aus den Kerkern.

tbc: Dunkler Wald - ein verlassenes Dorf - Trainingsplatz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 01 Okt 2011, 18:17

''Mhm..'' Mizura ging mit ihm. Sie sprach nicht, aber sie hatte sich beruhigt.


tbc: Dunkler Wald => ein verlassenes Dorf -> Trainingsplatz
Nach oben Nach unten
Shi Tenshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Fr 14 Okt 2011, 19:44

CF: Stadt der Finsternis / Wohnviertel / Alte Ziegelei

Seine Flügel zogen sich, während der dunkelhaarige Dämon den Gang zum Kerker entlang ging, wieder ein. Der finstere Blick in seinen Augen reichte, um die Wachen davon zu überzeugen, dass er einer von Hikarus treuen Gefolgsleuten war. Shi ging lediglich an diesen Ort, um nach diesem Geist, oder besser gesagt dieser Göre zu sehen. Mit einem mehr oder weniger brutalen Tritt öffnete der Großgewachsene die schwere Tür und betrat den dunklen Raum. Er nahm eine der Fackeln von der Wand, um besser sehen zu können, doch leider hatte er dieses Mal wohl ein wenig Pech gehabt. Nur die üblichen Gestalten waren im Kerker anzutreffen. "Ich werde davon ausgehen müssen, dass dieses kleine Miststück tot ist.", knurrte er leise.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shi Tenshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   Sa 22 Okt 2011, 01:03

Ohne weiter über diese Ereignisse nachzudenken, verließ der Dämon wieder den Kerker.
Er spürte das etwas mit seiner alten Freundin Noelle nicht stimmte und machte sich daher auf den Weg, um sie zu finden.

TBC: Hölle / Schloss der Fürstin / Anathials Gemach

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kerker des Schlosses   

Nach oben Nach unten
 
Kerker des Schlosses
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Wonderland :: Hölle :: Schloss der Fürstin-
Gehe zu: