StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Thronsaal

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Der Thronsaal   Mi 21 Sep 2011, 08:49

Groß, prächtig, prunkvoll ... all das erwartet man von dem Thronsaal einer Königin, aber das genaue Gegenteil ist der Fall:

Ja, der Thronsaal ist sehr, sehr, sehr ... groß und verhältnismäßig ziemlich leer.
In der Mitte des Saals steht der große, dunkelrot-schwarze Thron von Hikaru, gepolstert mit rotem Samt. An den Wänden hängen überall Fackeln und große "Kerzen". Es gibt keinerlei Fenster aber es ist in dem Saal trotzdem sehr kühl. Vor dem Raum stehen drei bewaffnete Dämonen, die Tag und Nacht den Saal bewachen, auch wenn Hikaru einmal nicht da ist.
Denn in einer kleinen Kammer, in die man durch ein geheimes Dämonenritual, das allein die Königin oder der König der Dämonen kennt, gelangt. Was sich in dieser Kammer befindet, ist streng geheim und niemand außer dem/der Herrscher/Herrscherin weiß darüber Bescheid.
Der Rest des Saals ist wie gesagt, ziemlich leer. Hier und da stehen einzelne Truhen mit Schmuck, aber mehr gibt es dann auch nicht mehr zu sehen.

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mi 21 Sep 2011, 09:05

Ein lautes Rauschen durchbrach die Stille, welche bis eben noch über dem Thronsaal der Finsteren Fürstin gelegen hatte. Die Fürstin selbst landete mit wenigen Schlägen ihrer riesigen, fledermausähnlichen Flügel inmitten des dunklen Saals. Keine Kerze brannte und von draußen erreichte keinerlei Licht diesen Bereich des Schlosses. Nur die roten Augen glühten in der Finsternis. Ein leises Schnippsen erklang und die Fackeln an den Wänden begannen aufzuflackern und tauchten den Saal in ein warmes, rotes Licht. Die Fürstin stand noch immer in der Mitte des Saals, eingehüllt in einen dunklen Mantel, ihr Haar verdreckt mit einer Kapuze. Sie sah sich langsam und aufmerksam um, so als wäre sie eine halbe Ewigkeit nicht mehr hier gewesen. Dabei hatte sie ihr Schloss erst in den frühen Morgenstunden verlassen, um im finsteren Wald etwas nachzudenken und um in der Stadt der Finsternis nachzusehen, ob dort alles seiner Richtigkeit nachging. Und es war gut gewesen, dass sie dort aufgetaucht war. So hatte sie bevorstehende Randalen im Keim ersticken können. So ein paar junge Dämonen hatten doch tatsächlich geglaubt, es mit ihr aufnehmen zu können und hatten sie heraus gefordert. Es hatte Hikaru nicht mehr als Fingerschnippen gekostet, diese naiven Draufgänger kampfunfähig zu machen.
Nun war sie endlich zurück in ihrem Thronsaal und wie sie bemerkte, war sie auch allein. Vor der Tür des Saals spürte sie die Auren ihrer Leibwächter und auch sonst konnte sie die Anwesenheit vieler ihrer Untergebenen überall im Schloss spüren. Zufrieden mit sich selbst strich sie sich die Kapuze vom Kopf und schälte sich aus dem langen Mantel. Dieser schwebte wie durch Zauberhand hinter Hikarus Thron, wo er in einer kleinen Truhe verschwand. Die Fürstin selbst begab sich ebenfalls zu dem riesigen Thron, um sich darauf niederzulassen. Sofort begann sie, mit ihren langen, scharfen Fingernägeln, auf der Armlehne herum zu tippen.

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Lluvia



Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.11.10

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mi 21 Sep 2011, 15:58

First Post~

Mit einem mehr als tötlichen Blick, strafte Lluvia die Wachen, als sie ihr doch tatsächlich den Weg versperren wollten. Entrüstet schnalzte sie mit der Zunge und die Dämonen vor ihr runzelten leicht die Stirn, ehe sie ihre Waffen zurückzogen. Kaum zu glauben, dass sie jeder Schicht beibringen musste, dass der Eintritt für sie "frei" war. Bei Hikaru brauchte Lluvia keine Audienz, mittlerweile war sie schon soweit, dass sie manche Male auf sie im Thronsaal wartete, wenn die Dämonenfürstin gerade unterwegs war. Das war manches Mal ein guter Zeitvertreib, schließlich langweilte sie sich sonst zu Tode. "Klopf, klopf", grinste die Dämonin, nachdem sie die eine Flügeltür aufgestoßen hatte und hereintrat. Das große hölzerne Tor - welches es beinahe schon war - viel mit einem metallenem Klacken zu, als soe ins Schloß viel. Das Geräusch hallte ein wenig im Raum nach, bis nur noch Lluvias Schritte zu vernehmen waren, als sie schnurstracks auf die Dämonenfürstin zuging. Leicht enttäuscht sah sie sich um. "Du solltest hier wirklich mal einen Tisch und Stühle herein stellen. Platz genug hast du ja und ich bin es satt, jedes Mal zu stehen, wenn cih mit dir reden will." Grinsend stemmte sie eine Hand in die Hüfte und sah zu Hikaru auf.


Zuletzt von Lluvia am Mi 21 Sep 2011, 17:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mi 21 Sep 2011, 17:08

Die Fürstin saß auf ihrem Thron und betrachtete aufmerksam die Decke des Saals, während sie spürte, wie Lluvias Aura immer näher kam. Sie schloss ihre Augen kurz und richtete ihren Blick dann auf die riesige Eingangstür, welche im selben Moment aufgestoßen wurde. Ihre Seelensammlerin Nummer 1 betrat den Thronsaal und lief mit zügigem Schritt auf Hikaru zu, während die Tür hinter ihr zurück ins Schloss fiel. Hikarus Finger hielten inne und ihre rechte Hand stützte nun ihren Kopf leicht ab, während sie die Dämonin mit schräg gelegtem Kopf musterte. "Wie oft muss ich dir denn noch sagen, dass mir der Saal so leer, wie er jetzt ist, sehr gut gefällt.", meinte sie mit ruhiger Stimme und einem neckigeschen Glitzern in den Augen. "Aber du könntest dich ja hin knie, dann müsstest du deine Beine nicht so sehr belasten!" Jetzt begann auch sie zu grinsen. Würde Lluvia sich nieder knien, so wäre dies eine Geste der Unterordnung und so etwas würde die stolze Dämonin nicht tun, das wusste Hikaru. "Worüber willst du denn reden? Du scheinst es eilig zu haben."

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Lluvia



Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.11.10

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mi 21 Sep 2011, 17:27

Ein belustigtes Lächeln erschien bei Hikarus Worten auf ihren Lippen und die Dämonin schüttelte leicht den Kopf. Hikaru zog sie mal wieder damit auf. "Nun, ich habe es in der Tat etwa eilig." Sie blickte nun wieder ernster und seufzte kurz auf, da dies ihr nun gar nicht gefiel. "Es ist nervtötend, aber ein paar verfluchte Untertanen rebellieren in einer deiner Stadte im Norden und irgendwie schließen sich immer mehr an." Natürlich hätte sie das Problem behoben, doch es waren doch schon recht viele unter ihnen, sodass es eine Schande wäre, all diese Steuerzahler abzumurksen. Sie konnte sich auch gut vorstellen, das der ein oder andere starke Dämon darunter war, jedenfalls von einigen AUren, welche sie gedeutet hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noelle Rhea
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mi 21 Sep 2011, 17:28

Mit großen und eleganten Schritten lief Noelle über den Flur hinüber. Ihre langen blonden Haare waren dabei zu einem Pferdeschwanz hoch gebunden und gebändigt durch eine silberne Spange. Ihre weiße Bluse wehte etwas zurück bei der Geschwindigkeit ihres Körpers. Sie war leicht genervt und das lies sie sich an den kleinen Feinen Rissen in der Mauer bemerkbar machen die sie zurück lies. Sie strich sich zwischen durch eine Strähne aus ihrem Gesicht. Dann näherte sie sich immer mehr dem Thronsaal. Sie schwang die Türen auf uns trat ein. Das Lluvia schon hier war wusste sie natürlich. Sie roch sie schon vom weiten. Aber Lluvia interessierte sie eigentlich auch gar nicht. Sie wollte zu Hikaru. Noelle öffnete ihre mit leicht roten Lippenstift geschmückten Lippen, um ihren Ärger auszusprechen. " Hikaru, entschuldige mein Unachtsames Verhalten einfach in eure Konversation zu stürzen, jedoch habe ich ein Anliegen. Wie Gedenkst du wegen den Geistern zu handeln. Ich habe schon wieder gegen Zweien von ihnen gekämpft. Es waren zwar nur schwache, aber die Zahl an Geistern nimmt immer mehr an und ihre Kraft wird auch immer Größer. " Ihre sanfte aber doch ernste Stimme verlieh ihren Worten eine ziemlich Kalte Atmosphäre. Dann blickte Noelle rüber zu Lluvia. " Guten Tag Lluvia. " grinste sie mit einer etwas kühlen Mimik.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mi 21 Sep 2011, 18:09

Hikaru spürte eine weitere Aura, die sich ihrem Thronsaal näherte und lauschte nebenbei Lluvias Worten. Als diese geendet hatte, meinte sie: "Ich denke die Aufstände im Norden sind derzeit unser kleinstes Problem. Ich war heute in der Stadt der Finsternis unterwegs und musste feststellen, dass sich auch ganz in unserer Nähe Aufstände entwickeln. Es werden immer mehr, auch hier. Wäre ich nicht dazwischen gegangen, wer weiß wie viele sie noch hätten versucht auf ihre Seite zu ziehen?" Hikarus Blick wurde wieder ernster. "Sie zweifeln an mir, Lluvia ... Sie glauben ich sei zu schwach, um sie zu führen. Vor allem jetzt, da die Geister ihre Welt verlassen haben." Sie stieß einen schweren Seufzer aus und blickte dann erneut zur Tür, durch welche nun Novelle, eine weitere Dämonin eintrat. Ohne die Fürstin zu begrüßen, kam sie direkt auf den Punkt und brachte ihr Anliegen vor. Hikaru runzelte die Stirn, als auch Novelle von den Geistern sprach, welche sie soeben erwähnt hatte. "So lange wir nicht wissen, was sie genau können und wo ihre Schwächen liegen, können wir rein gar nichts gegen die Geister ausrichten ...", murmelte sie und ihre rechte Hand drohte, sich zu einer Faust zusammen zu ballen. Hikaru unterdrückte den aufwallende Zorn mit Erfolg und seufzte erneut. "Wenn ich nur wüsste, wie wir diese Wesen dahin zurück schicken könnten, wo sie her kamen!"

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Shi Tenshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mi 21 Sep 2011, 20:10

Unmittelbar nach dem Erscheinen Noelles, betrat auch Shi mit eiligen, doch eleganten Schritten den Thronsaal.
Mit ernster Miene blickte er in die Gesichter der Anwesenden, wobei seine Augen fast vor Wut aufblitzen. "Ich halte es einfach nicht mehr aus, andauernd gegen diese furchtbar nervigen Geister anzutreten. Schon allein auf dem Weg zu Eurem Schloss musste ich drei von ihnen unschädlich machen." Nun sah der Dämon direkt in die Augen seiner Fürstin. "Viele werden dieses Problem sicher bereits schon angesprochen haben, aber wir müssen irgendwie gegen diese Epidemie von Geistern vorgehen.
Einen einzigen Geist im Kampf zu besiegen ist nicht das Problem, jedoch muss man sich im klaren darüber sein, dass wir es hier mit einer baldigen Armee zu tun haben werden.
Also frage ich Euch nun, oh meine Fürstin, wie sollen wir nur dagegen vorgehen?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lluvia



Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.11.10

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Do 22 Sep 2011, 19:32

Mit einem knappen Nicken begrüßte der violette Schopf die neuen Ankömmlinge. Geister, überall war nur dieses Thema im Munde und selbst Hikarus Untertanen rebellierten gegen ihre eigene Herscherrin, um die Unzufriedenheit des Volkes preiszugeben. Die ganze Krise stieg Lluvia zu Kopfe und mit einem lauten Seufzer drehte sie sich zu den beiden Dämonen. "Und, was bringt es euch, wenn ihr nur davon redet? Kann Hikaru etwas anderes machen, als sie ebenfalls zu töten?" Sie verschränkte verärgert die Arme vor der Brust und pustete sich ene widerspenstige Strähne aus dem Gesicht. "Wenn wir schon wüssten, wie wir das Problem beheben könnten, hätten wir uns dieser Methode bereits bedient!" Was war so schwer daran zu verstehen, dass selbst Hikaru noch immer nicht genug über diese neuen Wesenheiten wusste, um sie zu zerschmettern? Natürlich, jedem machten die Geister Sorgen, auch Lluvia, da sie in großen Mengen viel zu viel Schaden anrichteten und dann auch schwer zu besiegen waren. Wer am Hofe hatte denn noch keinen dieser Dinger umgebracht?! Ohne wirklich noch darüber diskutieren zu wollen, erhob sie ihre Hand zu einer verabschiedenden Geste und drehte den Anwesenden den Rücken zu. "Ich sehe mir die Sache da mal aus der Nähe an und mach ein paar Gespenster kalt." Die Begeisterung war deutlich aus ihren Worten zu entnehmen - Die Dämonin hatte keine Lust auf weitere Diskussionen und wollte lieber ein bisschen Ordnung in die Stadt bringen. Wenn die Geister bereits aufmuckten, sollten die kleinen Maden von Untertanen sich da nicht einmischen und sich ruhig verhalten. Hikaru wusste was sie tat und sie war keinesfalls schwach - jedenfalls nicht, wenn es um die Geister ging. Die kleinen Mischblüter sollten sich am besten darum Gedanken machen, wie sie sich schützen sollten, wobei dass Lluvia auch noch nicht eingefallen war. Falls ihr so ein Bettlakenträger über den Weg lief, machte sie ihn fertig, wobei die Dämonin noch immer nicht verstand, wie ein Toter noch einmal sterben konnte. Diese taten es trotzdem irgendwie.

tbc: Stadt der Finsternis; Wohnviertel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noelle Rhea
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Do 22 Sep 2011, 19:45

Noelle begutachtete Lluvias Wichtigtuerei mit einer hoch gezogenen Braue. " Ich denke ich weiß das Hikaru selber im Moment nicht in der Lage ist, die Geister zu stoppen, doch ich könnte es unter Umständen. " sagte Noelle in einem etwas arrogantem Tonfall. Dann blickte zu Shi und wandte sich diesem zu " Ich wusste gar nicht das du für Hikaru jetzt auch schon Mäuschen spielst, Shi ? Wie geht es der kleinen Moe ?" Ihre Worte waren etwas leichtfüßig aber sie wusste wann sie bei Shi stoppen musste und was sie sich erlauben konnte. Die beiden kannten sich schon sehr lange und Noelle war nicht unschuldig an dem plötzlichen verschwinden von Moe.
Noelle richtete sich dann weiter zu Hikaru. " Hikaru, gestatte mir mit der Geisterwelt zu kommunizieren, lass mich ihre Pläne durchkreuzen. Und vor allem lass und erst einmal ihre genauen Pläne durchschauen. Klar sie wollen uns vertreiben aber ich denke da steckt mehr dahinter. Lass mich mit ihnen Kommunizieren. Ich brauche nur etwas naja Blut, für mein Ritual." Sie zog neckisch eine Braue hoch und ihr Ärger verschwand allmählich.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shi Tenshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Do 22 Sep 2011, 22:46

Lluvias Argument überzeugte den Dämonen schnell. Sie hatte recht, denn es fehlten eindeutig Taten, die den Worten normalerweise folgen sollten.
Aber was wäre nun die beste Lösung des Problems? Er wusste es nicht. Niemand wusste zu diesem Zeitpunkt um Rat.
Schließlich vernahm er die provokanten Worte aus dem Mund seiner alten Bekannten.
"Ich würde nicht behaupten, dass ich hier das Mäuschen für sie spiele, da ich die Absicht habe, mich lediglich an der Beseitigung, dieser widerwärtigen Gespenster zu beteiligen. Anders gesagt, werde ich, nachdem dieses Problem aus der Welt geschafft wurde, wieder meinen eigenen Weg gehen." Shis Brauen erhoben sich und sein Blick strahle große Überzeugung aus.
"Und was Moe betrifft, hat es dich gefälligst nicht zu interessieren, wie es zwischen uns läuft. Kümmere dich lieber um deine eigenen Probleme, ja?" Ein, für den Dämonen äußerst untypisches, Lächeln machte sich auf seinem kreidebleichen Gesicht breit. Während er darüber nachdachte das Schloss zu verlassen, um draußen noch ein paar Geister zu vernichten, dachte Shi jedoch sehr wohl darüber nach, wie es seiner Geliebten jetzt wohl erging und was ihr gerade für Gedanken durch den Kopf glitten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Do 22 Sep 2011, 23:36

Hikaru hatte nach Lluvias Abgang nichts mehr gesagt. Wieso auch? Die Seelensammlerin war zu Recht leicht angesäuert davon marschiert. Man fragte Hikaru andauernd, was es denn als nächstes zu tun gäbe, so als hätten ihre Untertanen kein eigenes Gehirn, als wüssten sie selbst überhaupt nicht, wie sie sich zu verhalten hatten. In brenzligen Situationen war es immer die Fürstin, welche einen kühlen Kopf zu bewahren hatte. Gewiss hatte sie auch so gut wie immer einen Tipp parat oder wusste sich anderweitig zu helfen. Doch das Geister-Problem war um einiges größer als das, was sie bisher zu bewältigen gehabt hatten. Und so langsam beschlich sie das Gefühl, dass die Epidemie an Fremdwesen vielleicht eine noch größere Bedrohung für ihre Macht darstellen könnte, als es Faith damals getan hatte.
Während Noelle Shi leicht neckte, schloss Hikaru zum wiederholten Mal ihre Augen, um nachzudenken. Noelle war ihr Orakel und das einzige, ihr bekannte Wesen der Finsternis, welches in der Lage war, Verbindung zur Geisterwelt aufzunehmen. Das war immerhin ein Bonuspunkt für die Fürstin. Aber würde die Dämonin es wirklich schaffen, mit einem Trick die Pläne der Geister heraus zu finden? Hikaru war skeptisch.
Nach einigem Überlegen öffnete sie ihre Augen wieder. Sie hatte ihre Fassung vollständig wiedererlangt und strahlte nun eine beinahe beängstigende Ruhe aus. "Wie genau stellst du dir das vor, Noelle? Im Prinzip würde es uns einen unglaublichen Vorteil verschaffen, die Pläne und die Beweggründe der Geister zu kennen. Aber wie genau willst du das machen? Ich weiß zwar, dass du in ihre Welt kommunizieren kannst aber ... hast du etwa vor sie nach Informationen auszuquetschen oder wie gedenkst du zu handeln?"

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Noelle Rhea
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Fr 23 Sep 2011, 17:13

Noelle blickte ihre Fürstin skeptisch an. Natürlich war sie genervt aber hätte es nicht sein können das sie schon einen Plan ausgetüftelt hat ? Nein, da hatte sich Noelle wohl geirrt. Hikaru war damals schon mit Faith überfordert. Wieso sollte sie dann mit den Geistern klar kommen ? Noelle schwieg für 2 Minuten und dann erfasst sie das Wort. " Es gibt da verschiedene Optionen Hikaru. Zum einen könnte ich einen Geist hierherholen. Einige von uns müssten dann mir zur Seite stehen und diese sofort gefangen nehmen. Bei diesem Manöver hätte ich gerne Shi und Anathial an meiner Seite vielleicht auch Lluvia. Da solche Rituale sehr viel Kraft aufbringen und ich für einige Momente mit meinem Geist meinen Körper verlassen muss. Zum anderen könnte ich einen Geist in meinen Körper lassen, doch dann müsstet ihr Gegen mich kämpfen und ich möchte ehrlich gesagt meinen Körper nicht gefährden. " Es gab noch andere kleinere Optionen doch das waren die einzigen mit denen sie klar kommen würde. Am einfachsten wäre es erst einmal Variation eins auszuprobieren. Dann wandte Noelle sich mit spitzen Worten zu Shi " Sei doch nicht gleich so zickig Shi. Spricht man etwa so mit einer alten und guten Freundin ? " Sie lächelte etwas schelmisch und sah dann wieder zu Hikaru.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shi Tenshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Fr 23 Sep 2011, 17:46

Nun musste Shi auch lächeln. "Du hast recht. Vielleicht habe ich wirklich ein wenig übertrieben reagiert, wenn man bedenkt, wie lange wir uns schon kennen."
Er sah wieder in die Augen seiner Fürstin, welche plötzlich alles unter Kontrolle zu haben schien und wieder einen klaren Kopf hatte. Noelles Plan, einen Geist zu beschwören, klang in den Ohren des Dämonen nicht schlecht, aber sollte sie es wirklich schaffen? Ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert, da es ansonsten gar keine Fortschritte gäbe, die Geister zu stoppen und wieder in ihre Welt zu verfrachten.
"Ich halte Noelles Plan, einen Geist zu beschwören und ihn über die Absichten der Geisterwelt auszufragen, für äußerst angebracht.
Auch ich bin der Meinung, dass wir daraus einen gewaltigen Vorteil ziehen könnten, Hikaru."
Der Dämon war äußerst gespannt darauf, zu hören, welche Ziele diese, in seinen Augen, elendigen Kreaturen, verfolgten.
Wollten sie etwa einen Krieg beginnen, oder waren sie vielleicht doch nur zufällig in diese Welt gekommen? Bisher wusste noch niemand Antwort, auch Shi nicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Fr 23 Sep 2011, 21:43

Hikaru lauschte angespannt Noelles Worten und schüttelte dann langsam den Kopf, während sie sich Shi zuwandte, welcher sofort seine Meinung dazu äußerte. "Ich habe nicht nach deinen Ansichten gefragt, Shi!", meinte sie mit spitzer Stimme und funkelte den Dämon leicht grimmig an, bevor sie ebenfalls auf Noelles Äußerung einging. "Das letzte Mal, als es zu einer Geisterbeschwörung kam, war dies der vermutliche Grund dafür, dass die Geister die Grenze zwischen ihrer und unserer Welt überhaupt erst überschreiten konnten, erinnerst du dich?" Sie kam nur ungern auf dieses Thema zurück. Kurz nachdem der Krieg beendet worden war, hatte Hikaru, gemeinsam mit ihren vertrautesten Dämonen, eine Reise in den Finsterwald gemacht, wo die Trennung zwischen der Welt der Geister und ihrer Welt besonders schwach war. So hatte sie es geschafft, einen Geist ihrer Ahnen zu beschwören, nämlich den Geist Luzifers, ihres verstorbenen Vaters, den sie damals eigenhändig zur Strecke gebracht hatte. Ihr Plan war es gewesen, endlich zu klären, was der Grund für ihre monatlichen Aussetzer, jeden Vollmond, war. Und Luzifer hatte ihr dazu sogar etwas erzählt. Obwohl die Beschwörung eines Geistes gefährlich war, wie sie ja wusste, hatte sie es doch gewagt und das sollte nun bestraft werden. "Diese Geister konnten unsere Welt überhaupt erst betreten, da Luzifers Erscheinen bei uns, die Grenze nahezu zerstört hat ... zumindest glaube ich dies." Es war nicht verwunderlich, dass die Fürstin über ihren Vater sprach, als wäre er eine fremde Person. Denn im Prinzip hatte sie ihn nie direkt kennen gelernt. "Ich weiß also nicht, ob ich eine Geisterbeschwörung gutheißen sollte." Dass die Tatsache, dass die Geister hier waren, größtenteils ihr Fehler war, sprach sie lieber nicht an. Es lauste sie schon genug es selbst zu wissen. Darüber zu reden wäre für sie ein direkter Schlag ins Gesicht.

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Noelle Rhea
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Fr 23 Sep 2011, 22:19

" Hikaru, bei allem Respekt. Auch wenn ich Lucifer herbeigerufen habe, lag es bei dir ihn zu bändigen. Bei mir liegt keine Schuld. Auch wenn du es nicht offen aussprechen magst, ich weiß das du mir die Schuld gibst. Wenn du nicht im Stande bist Lucifer zu bändigen, kann auch der beste Geisterbeschwörer nichts ausnützen. Wenn ich einen Geiste beschwöre ist mein Körper für einige Zeit nicht von meiner Seele besetzt und da Lucifer mächtig war, brauchte ich viel Kraft und so war ich lange nicht bei Bewusstsein. Da habe ich keine Schuld. " Noelle Tonfall war recht schnippisch. Aber sie würde sich nicht die Schuld dafür geben lassen. " Lass mich einen Geist holen und dann foltern wir ihn, bis er mit den Taten rausrückt. " Noelle war wieder etwas angesenkt. Was fällt Hikaru auch ein, Anspielungen darauf zu machen, das sie Schuld sei ? Nein Noelle gab sich keine Schuld.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shi Tenshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Fr 23 Sep 2011, 23:08

Shi verstand die Reaktion Hikarus auf den Vorschlag von Noelle nicht wirklich. Wurde etwa gerade ein wunder Punkt getroffen? In seinen Augen wirkte die Fürstin ein wenig gereizt, aber momentan waren das sowieso alle.
Schließlich entschied sich der Dämon dazu, sich aus der weiteren Konversation rauszuhalten und einfach nur zu zuhören. Scheinbar war er hier, bzw. seine Meinung überflüssig.
Es interessierte Shi sowieso nicht sonderlich, wie die Geister aufgehalten sollten, sondern eher ob sie überhaupt irgendwie aufgehalten werden.
Aber einen Geist foltern? War das überhaupt möglich? Bald würden der Dämon die Antwort auf diese Frage erfahren.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Sa 24 Sep 2011, 00:15

Die glühenden Augen der Königin trafen auf Noelles und sie starrte die Dämonin grimmig an. "Habe ich jemals behauptet, du seist schuld daran, dass Luzifer das Tor zerbrach?!", fuhr sie Noelle grimmig an. "Ich kann mich nicht daran erinnern so etwas in der Art jemals von mir gegeben zu haben!" Sie war gereizt, das war ganz eindeutig. Was dachte Noelle sich nur dabei, Hikaru jetzt direkt beschuldigen? Wenn die Fürstin etwas überhaupt nicht leiden konnte, dann war es die Tatsache, von jemand anderem die eigenen Fehler vorgehalten zu bekommen. Hikaru hasste es, Fehler zu machen. Das war nicht ihr Ding, gar nicht. "Und wie stellst du es dir vor, einen Geist zu foltern? Nach allem, was ich über diese Wesen bisher heraus gefunden habe, können sie sich selbst in Luft auflösen, wenn sie in Lebensgefahr schweben! Würden sie jedes Mal richtig sterben, wenn man sie platt macht, dann würden wir in wenigen Monden garantiert gesiegt haben. Aber sie regenerieren sich einfach viel zu schnell wieder." Die Fürstin stemmte eine Hand in die Hüfte und sah Noelle weiterhin eiskalt an.

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Noelle Rhea
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Sa 24 Sep 2011, 22:07

"Reg dich ab Hikaru. " Noelle lächelte. " Wir konnten nicht ahnen das Lucifer so stark sein wird, aber lass uns nicht über alle Fehler und Taten reden, meine Liebe. " Noelle zog eine ihrer hellen Brauen hoch und plusterte sich etwas vor Hikaru auf. Sie mochte es Wesen zu reizen. Doch sie wusste auch wann Schluss ist. Dann fuhr sie fort. " Was wäre wenn wir eine Art Bannkreis um sie legen ? Geister können sich zwar auflösen aber mit den richtigen Mitteln kann man sie wirklich bändigen. Wie schon gesagt,ich brauche Anathial und Shi, für die Durchführung meines Plans. Darf ich ihn nun ausführen, oder nicht ? "
Noelle hasste lange Diskussionen , die nicht vorankamen. Sie wusst wie man Geistern umgeht. "Ich werde den Bannkreis auch selber anwenden. Wenn mir einer ein paar klein Feen liefert. Ich brauche etwas Blut "

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shi Tenshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Sa 24 Sep 2011, 22:36

Shi hörte der Unterredung zwischen Noelle und Hikaru weiter zu, welche nicht sonderlich vor ran kam. //Wird der Plan jetzt durchgeführt, oder nicht? Ich habe keine Lust mir hier weiter die Beine in den Bauch zu stehen.// Langsam aber sicher, kam dem Dämonen der Gedanke, ganz einfach das Schloss zu verlassen, um draußen weiter Geister zu vernichten. Shi war normalerweise kein ungeduldiges Wesen, jedoch stresste ihn die ganze Panikmache um diese widerlichen Gespenster sehr. Für ihn war es kein Problem, es mit mehreren von ihnen aufzunehmen, allerdings hatten nicht viele Bewohner des Wunderlandes, solche starke Fähigkeiten wie er.
"Es tut mir Leid, dich zu unterbrechen Noelle, aber brauchst du mich denn wirklich so dringend? Ansonsten werde ich nun verschwinden.", gab er mit einer monotonen Stimmlage von sich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Sa 24 Sep 2011, 23:16

Hikaru unterdrückte einen tiefen Seuzfer und warf Shi einen knappen Blick zu. "Du wirst vorerst nirgendwo hingehen, bevor du keinen Befehl von mir erhalten hast!", zischte sie, bevor sie sich an Noelle wandte und langsam nickte. "Also schön ... dann beschwöre einen Dieser Geister in einen Bannkreis! Aber wehe es läuft etwas schief, dann werde ich dich höchstpersönlich zu Rechenschaft ziehen, Noelle!" Hikarus Augen leuchteten gefährlich rot auf, als sie die Dämonin eindringlich anstarrte. "Ich toleriere keinerlei Fehler mehr!" Damit hatte sie nicht gemeint, dass Noelle ständig Fehler mache, sondern im Grunde hatte sie nur sich selbst raus reden wollen. Aber wen kümmerte es. Solange Noelle ihren Job richtig machte und sie endlich effektiv gegen diese Geister vorgehen konnten, war es Hikaru egal, wie die Dämonin es anstellen wollte. Generell wurde ihr gerade so ziemlich alles egal, sie wollte nur noch ihre Ruhe haben. "Anathial und Shi brauchst du? Nun, ich bezweifle, dass einer der beiden sich dagegen sträuben wird, dir zu helfen!" Sie starrte Shi mit einem doch sehr eindeutigen Blick an.

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Noelle Rhea
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So 25 Sep 2011, 17:30

" Keine Sorge Hikaru, ich werde schon nicht versagen. Wir könnten dem Geist allerdings auch eine Freundschaft vorheucheln. Wir nehmen sie gefangen, ich einer von uns tut so als ob wir sie mögen und den Rest kennt man ja. Aber das wäre nur ein Zweitvorschlag, das mit dem foltern gefällt mir eher. " Noelle lachte etwas lauter auf und strich sich dann einer verrutschte Strähne aus dem Gesicht. Wir nehmen den Geist erstmal gefangen. Und dann sehen wir weiter. Haben wir eigentlich einen Folterspezialist hier ? " Ihr Blick huschte kurz zu Shi rüber. Ehr auf seine Brust. Sie hatte schon immer Vorlieben für eine Männerbrust. So hart und mit Muskeln beschenkt. Ach egal. Das könnte sie sich später noch ausmalen. " Also dann, Shi haben wir ja schon hier. Fällt nur noch unser kleiner Vampir. " Noelle lies ihren Oberkörper nach hinten an die kalte Mauer fallen. Ihre Arme verschränkte sie vor ihrer Brust und wartete auf das eintreffen es Vampires.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shi Tenshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 16.01.11

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So 25 Sep 2011, 18:01

Shi seufzte genervt und laut auf. "Schön, dann bleibe ich eben hier." In diesem Moment hatte er keine andere Wahl, denn was Hikaru sagte, war schließlich Gesetz.
Er hörte sich an, was Noelle zu noch weiteres zu sagen hatte. Sie schien in seinen Augen sehr euphorisch im Bezug auf das Foltern zu sein. Foltern...
Eigentlich hatte der Dämon davon genug, doch er hatte wurde von einer guten Freundin gebraucht, also entschloss er sich Noelle dabei zu helfen.
"Einen Folterspezialisten? Meinst du eventuell mich damit?" Skeptisch zog er eine seiner dunklen Brauen hoch, während auch er auf die Ankunft Anathials wartete. Er hatte diesen Vampir schon eine ganze Weile nicht gesehen, jedoch hatte er auch keinen wirklichen Bezug zu ihm.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hikaru Di Varosh
Fürstin der Finsternis | Admina
Fürstin der Finsternis | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 23.11.10
Alter : 22
Ort : Hölle

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So 25 Sep 2011, 20:39

Hikaru nickte langsam und beruhigte sich wieder. "Foltern ist vielleicht doch eine bessere Idee. Denn wir wissen ja nicht, wie clever diese Wesen sind. Nachher durschauen sie uns noch.", mekrte sie an und schloss dann kurz ihre Augen, um in Gedanken die Umgebung nach Anathial abzusuchen. Der Dämon war, wie Lluvia, einer der Seelensammler des finsteren Reiches und somit meist sofort zur Stelle, wenn sie ihn rief. Dass Hikaru ihre Untergebenen gern mal per "Gedankentelefon" rief, daran waren die meisten bereits gewöhnt, von daher war es kein Problem, ihn so zu rufen. 'Anathial, komm auf der Stelle zum Thronsaal!', befahl sie, als sie seine Gedankengänge gefunden hatte. Weitr wollte sie gar nicht darin verwielen, weshalb sie sich sofort wieder zurück zog und ihre Augen wieder öffnete. "Er wird bald da sein!", verkündete sie und lehnte ihren Kopf wieder gegen die Hand, den Ellenbogen auf der Thronlehne.

_________________
Reden »« Handeln »« Denken



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-wonderland.forumieren.com/
Anathial Marthus

avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 28.11.10

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So 25 Sep 2011, 20:52

CF: STADT DER FINSTERNIS // FRIEDHOF

& & &
Seine leisen Schritte boten nur kleinen Widerstand zum Boden und waren so kaum zu vernehmen. Natürlich war es unmöglich, im Schloss der Fürstin ungesehen zum Thronsaal zu kommen, doch es war allemal einfacher 3/4 der Wachen zu umgehen, indem man leise war, als sich jedes mal identifizieren zu müssen. Also trat der Schwarzhaarige eiligen Schrittes den Weg in Richtung der massiven Eisentüren an. Auch wenn er nicht viel Wert auf die Meinung der Fürstin legte, es war wahrlich einfacher sich auf ihre Seite zu stellen als gegen sie zu kämpfen, zumal er so auch einiges an Geld und Frauen absahnen konnte. Anathial hob eine der blass-weißen Hände und strich gekonnt eine der Strähnen zurück, bevor er die ersten Wachen erblickte. Es waren wieder einmal Neulinge die keine Ahnung davon hatten, wer nun vor ihnen stand. Doch Anathial war kein Freund der vielen Worte. Er hob eine Hand und ließ kurzerhand den Blutkreislauf der Gestalten stoppen, woraufhin sie zusammenbrachen und ihn geschockt ansahen. Ohne ein weiteres Wort schob er sie beiseite und legte die klaren, starken Hände an die Türklinken und schob die Türen auf. Die Wachen sprangen hurtig auf und waren im Begriff ihm zu folgen, doch mit einem kräftigen Ruck schwangen die Türen vor ihren Nasen zu und schleuderten sie so hinaus in den Flur. Er tat dies mit einem einfachen Schulterzucken ab und musterte die zwei mehr oder weniger Bekannten Personen. Als er den zweiten schwarzen Schopf erkannte, schnaufte er leise. "So, und was soll ich hier nun?"

_________________


I AM TRYING TO FORGET YOU. BUT I CAN NOT. A PART OF ME WILL ALWAYS MISS YOU. THIS WORLD CAN BE SO BEAUTIFUL. IT IS SO HARD DO BE PERFECT. IF I EVER MEET YOU AGAIN, I WANT SO SEE YOU SMILING. I LOVE THE WAY YOU TALKED TO ME. I LOVED YOUR PERSONALITY. EVERY WORD YOU SAID TO ME, PROTECT MY INSIDE ME. YOU LOOK INTO A MIRROR, A STRANGE FEELING COME TO YOUR MIND. I CAN NOT SURVIVE. SAME SHIT, DIFFERENT DAY. SOULS ARE DANCINC IN THE FIRE. BURN LIKE WORDS FROM EVERY LIAR.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Thronsaal   

Nach oben Nach unten
 
Der Thronsaal
Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Thronsaal von Jabba the Hutt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Wonderland :: Hölle :: Schloss der Fürstin-
Gehe zu: